Statusbericht

Tag wechselt sich mit Nacht ab. Wachen mit Schlafen. Zeit rennt. Zeit fliegt. Zeit steht. Zeit kriecht. Die Nächte sind kurz, oder lang. Die Tage ebenso. Dazwischen ist einfach nichts. Leere. Einsamkeit.

Ich habe keine Kraft und keine Energie. Schaffe es kaum aufzustehen. Ich kann nicht mehr raus um Gassi zu gehen. Training seit Wochen nicht mehr. Es gibt nichts mehr. Gar nichts mehr.

Morgen steht ein Termin in der Diakonie an. Am Freitag ein Termin mit Lex’ Trainerin – es kann so nicht weiter gehen. Meine Angst ist momentan zu groß. Ich kann nicht immer wieder von null anfangen. Es ist nichts mehr übrig.

Tschüss

vor 2 Jahren

2 Kommentare

  1. Ich wünsche dir von Herzen ganz viel Kraft und dass für euch drei bald wieder die Sonne scheint. Meine Gedanken sind ganz häufig bei dir!
    Liebe Grüße auch an den Bebimann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.