Frohes neues Jahr und lange nichts geschrieben

Hallo und so,

längere Funkstille, ich weiß und es tut mir auch ein bisschen Leid. Mein Mann, Lex und ich sind über die Feiertage an die Nordsee geflüchtet. Heilig Abend haben wir noch mit Schwiegervater verbracht. Es war vor allem laut. Lex hat sich von seiner ganz besonders braven Seite gezeigt. Aber gut, sowas erlebt er auch nicht alle Tage… Wir haben einfach Nichtweihnachten gefeiert.

Mit Silvester haben wir es genauso gehalten. Jedes Jahr gibt es ein neues Jahr, jeder Tag ist ein neuer Tag… warum also feiern? Bleibt doch eh alles beim Alten.

Ich habe auch gar nicht so richtig Lust zu schreiben. Es mir heute alles zu viel. Mein Mann ist wieder arbeiten und ich bin mit der Krachlatte alleine. Eigentlich wollte ich mein Trainingszimmer reaktivieren, ich weiß aber nicht wie. Ja, hört sich an, wie es sich an hört. Ich weiß nicht wie. Ich stehe davor und habe keine Ahnung was ich machen soll.

Die Gassirunde endet in Tränen. Ich bin wieder rundum überfordert mit mir und der lieben Welt.

Tschüss

vor 3 Wochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.