TE 3: Beine A

Trainingsplan 

Heute werde ich dem Kritzelmysterium auf die Spur gehen. 

Nach meinem gestrigen Training habe ich im Bad – wie nach jedem Training –  festgestellt, daß ich vom Schlüssel- bis Brustbein mit Kuli vollgekritzelt war. (Heute gab es keine Kritzeleien!)

Ich gehe mein Logbuch durch. Meine Beine bringen mich zur Verzweiflung. Eine wirkliche Steigerung der Gewichte bei den Beugeübungen ist nicht wirklich erkennbar und wenn geht es zu Lasten der Tiefe. Meine Mobilität ist deutlichen Schwankungen unterlegen. Auch das notiere ich in mein Logbuch. Ich meine einen Zwusammenhang Pull/Beine zu erkennen. Vielleicht sollte ich doch einen Tag Pause zwischen diesen Einheiten einlegen. Das muss weiter untersucht werden. Die Mobilitätsroutine ist ja immer die Selbe. Nur eben die Übungen am Tag vorher nicht. Meine Eigenanalyse in Sachen Training ist einfach nicht sehr stark ausgeprägt. 

Training mit Hindernissen

Die Kniebeugen wollten heute nicht so tief wie ich es gerne hätte. Das lag aber viel weniger am Gewicht als viel mehr an meinem Dämon, der wieder einmal irre schwer auf mir hockt. 

Ich habe einfach keine Körperspannung gehabt und bin mit dem Oberkörper nach vorne gekippt. Den Körperschwerpunkt zu verlagern hat auch nicht geholfen. Ich habe dann beschlossen ein paar Seilsquats im Anschluss zu machen. Die konnte ich auch besser im Spiegel beobachten. 

Abgesehen davon bin ich ganz zu frieden mit meinem Training. Beine und Pomp brennen ordentlich und ich habe getan was ich heute konnte. 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.