Ist Super gut und rumgeräumt

Heute Morgen bin ich förmlich aus meinem Bett geflogen. Obewohl es gestern Abend wirklich spät geworden ist. Ich bin einfach gut drauf. Wir hatten einen richtig guten Abend mit Cousinchen und Schwiegersin. Es gab Gammel-Pizza (aufmerksame Leser, wissen, daß sich Gammel auf die Kleidung bezieht – wir haben diese Woche alle Urlaub, keine Zwängen unterwerfen) vom mini Tischsteinofen. Ich habe auch ein kleines Geburtstagsgeschenk bekommen. Endlich habe ich meine eigene Kochschürze! 

Wir hatten Unmengen zu bereden, wobei das Hauptthema eigentlich ‘Baby’ war. Was ich viel weniger schlimm fand als ich immer befürchtet habe. Vielleicht weil wir auch ein bisschen schwanger sind?! Nein es wird nicht zu vergleichen sein und doch ist es das irgendwie. Schwiegersin war ein wenig traurig, weil er von ‘Wir sind schwanger’ bisher nur das Shoppingerlebnis hatte – bisher. Ist ja bei meinem Mann und mir ähnlich. In freudiger Erwartung ohne es direkt zu erleben. Wie auch immer. Ich freue mich an der Freude von Cousinchen und Schwiegerin teilhaben zu dürfen und es praktisch – wenn auch für einen kurzen Moment – mit zukünftigen Welpen auch irgendwie zu erleben. 

Mit mal mehr mal weniger ernsten Baby/Welpen-Gesprächen wurde eine Minipizza nach der nächsten belegt – Fenchelsalami ist der Knaller und Ingwer auf Pizza ist mega. Zum Abschluss gab es eine süße Pizza, die jeder nach seinen perversesten Fantasien belegen durfte. Ich weiß es nicht ob es am Zuckerschock, am kochendheißen Karamell – der den Gaumen verbrannt hat oder an den Fäden aus ehemaligen Gummibärchen lag, wir haben Tränen gelacht. Rund um bester Abend!

Trotz früher Morgenstunde wird es draußen gerade ziemlich dunkel. Ich musste meine Schreibtischlampe anknipsen um weiter, diesen meinen kleinen Blog schreiben zu können. 

Warm und doch dunkel

Das Futterchaos von gestern ist beseitigt. Der Morgen kann also in absoluter Entspannung anfangen – wie es sich nun mal für den letzten Urlaubstag gehört. Mein Mann schläft noch. Ich lasse ihn auch schlafen. Wie wir feststellen mussten kann das schon bald eine der letzten Nächte gewesen sein, in denen wir durchschlafen konnten. Ich sag ja Welpe und Baby sind sich schon recht ähnlich. Wir sind wohl nur deutlich schneller durch mit Baby- und Kleinkindphase. Für meinen zukünftigen Assistenzhund und mich ist ein Baby natürlich ein großartiges Übungsfeld. Wir haben auch schon beschlossen unserer Zoo Hannover Jahreskarte zu reaktivieren. Gemeinsame Zoo Bummelungen in Menschenmassen + Kinderwagen ist für mich ein absolutes Horrorszenario. Das machen wir. 

Ich werde mich nun einmal den Kostenübernahmeantrag widmen. Es ist wiklich wirklich wichtig, Bedarf zu kommunizieren. Dank vorgefertigter Formulare ist dies ja auch eine schnelle Sache. Ist es nicht – Formulare für alles, nur nicht für eine einfache Kostenübernahme – ein Schelm wer… 

Ich finde bei meiner Suche einen intressanten Artikel (stammt aus 2014, ist aber leider noch immer aktuell). Was viele Leute nicht wissen, die Krankenversicherungen können durchaus Einzellfallentscheidungen im Rahmen ihrer Selbstverwaltung eigenständig entscheiden – also nichts mit ‘der MDK* hat aber gesagt’ oder ‘das steht aber nicht im Heil-/Hilfsmittelkatalog’. Ich werde meinen Antrag so formulieren, daß ich eben auf diese eigenständige Selbstverwaltung hinweise. Mein Mann sagt, dennoch eine weiche Formulierung. Wir wollen ja auch nicht mit Paragraphen um uns werfen und uns damit letztendlich selbst die minimale Chance auf Erfolg nehmen. 

Der Antrag sollte aber dringend gestellt sein, bevor die Kosten entstanden sind. Rückwirkend steht man immer dumm da. 

Heute ziehen wir das Arbeitszimmer um. Mein Mann ist eben im Baumarkt noch etwas Kabelage holen. Derweil wird es Zeit für mein Training. 

Dann kommen uns zehn Kilogramm Schweinenacken in die Quere. Man muss immer genug Pulled Pork im Haus haben! Also morgen wird weiter geräumt. 

Zeit für Abend. Zeit für uns. 

Tschüss 

*Grundsätzlich ist der MDK eine unparteiische Instanz, die eine Empfehlung abgibt und die Krankenversicherung entscheidet dann aufgrund des Gutachtens bzw der Empfehlung des MDK. Hört sich aber besser für die Krankenversicherung an zu sagen der MDK hat dies oder jenes abgelehnt, 
sind schuld, daß… da können wir leider gar gar nichts für Sie tun.  Nene, so ist das nicht. Bewilligung oder Ablehgnung ist alleine Sache der Krankenversicherung. 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.