Trainingsfrei und das ist kein PFERD

Zweiter Morgen… macht mich auch nicht fitter. Macht den Tag nicht heller. Bringt nicht mehr Licht in meine Gedanken. Keine Fröhlichkeit. Kein Sonnschein… Leer und kaputt. 

Keine Rückmeldung vom Prof. Keine Rückmeldung vom Ex-Therapeuten. Keine Rückmeldung von der Tagesklinik. Was soll ich sonst noch machen? Bleibt es wohl doch wieder an mir hängen mich irgendwie aus meinem Sumpf zu ziehen. 

Das rück den Welpen immer mehr in meinen Focus. Mittlerweile klammere ich mich so sehr daran, daß jeder Tag, der ohne ein neues Bild vergeht sämtliche Hoffnung zerschlägt. Es bleibt einfach nur noch der Hund um vor mir selbst entkommen zu können. Um endlich ein halbwegs normales Leben führen zu können. Meine Ultimo Ratio. Die Wochen bis dahin werden kriechen. Endlose Stunden alleine. Endlose Stunden Leere. Endlose Stunden Verzweiflung. Angst. Wut. Trauer. Endlose Stunden Qual. 

Selbst dann wird es noch ein langer Weg. Ausbildung. Lernen. Lernen. Trainineren. Üben. Ich weiß gar nicht mehr ob ich dafür noch die Kraft habe. Ich hoffe der kleine Freund Flausch bringt mir genug davon mit. 

Ich habe in den letzten Wochen eine richtige Armee Erbsferkel gehäkelt. Ja meine eigene kleine Tierschöpfung. Ich mag Erbsen und Ferkel sind niedlich. Also Erbsferkel. Lassen sich prima häkeln. Klein. Handlich. Schnell gemacht. Es sind – darf ich meiner ‘so in etwa’-Strichliste glauben, um die 30 Stück. Alle schon vermittelt. Und dabei noch viel zu wenig. 

Stellvertretend für alle ~30 Erbsferkel – eine handvoll Erbsferkel

Gestern Abend habe ich noch dieses kleine Einhorn fertig gestellt. Zum Nikolausi hatte ich ja eine Anleitung bekommen – auch Midnight Horn hat schon ein neues zuhause und wird demnächst hier ausziehen. 

Midnight Horn (Pattern ‘Einhorn Daisy” – Conni Hartig)

Vor mir liegen noch zwei drei Kleinigkeiten, die bis Sonntag fertig werden müssen. Im Moment überfordert mich das einfach. Ich versuche immer ein bisschen zu machen. Ich liege viel in meinem Zimmer rum. Es ist einfach keine Kraft da. Training klappt mäßig gut. Gestern war ich voller Elan dabei. Kurz darauf so kaputt, daß ich den ganzen Abend kaum dazu fähig war vom Sofa aufzustehen. Das kann so auch nicht weiter gehen. So im Eimer war ich zum letzten Mal gegen Ende der Diät, da lag es am wenigen Futter. Aber ja. Jetzt bin ich körperlich soweit fit, nur mein Kopf wiegt so schwer… 

So so schwer. 

Die nächsten Tage werden einiges an Action bieten. Schwesterherz samt Neffichen kommen auf der Durchreise vorbei, meine liebste Cousine und mein Schwiegersin haben sich samt McMurmel angemeldet, Sonntag auf Montag dann Weihnachtsessen – so schade, daß meine Mom und ihr Mann nicht dabei sein können, ich hatte Mom fest als meinen Ruhepohl eingeplant. Ich freue mich auf allesamt. Werde mich aber wohl hier und da zurück ziehen müssen. 

Vor ein paar Tagen habe ich eines kleines Hundespielzeug bestellt. Weil es auch zu meinem Heldenthema passen soll, ist es ein kleines Plüschpferdchen geworden. Es wird, sobald es da ist, rumgeschleppt damit es den Geruch vom neuen Heim, meinem Mann und mir annehmen kann. Praktisch schon mal ein Nasengruß zum ersten Besuch. Oh, welch Freude. Heute ist es in der Post. Auch für mich ein greifbarer Gegenstand. Also auch irgendwie wichtig für mich. Ich habe ja oben schon versucht zu erklären, daß der Hund irgendwie meine letzte Chance auf ‘Rettung’ ist – nicht nachvollziebar wahrscheinlich, aber für mich überlebenswichtig. Dumm nur, daß der jenige welcher das Päckchen gepackt hat nicht weiß wie ihr Warensortiment aussieht oder nicht weiß wie ein Pferd aussieht. Meine Enttäuschung ist grenzenlos. Jetzt ist mir mein greifbarer Rettungsanker wieder vor der Nase weggerissen worden. 

Wäre es nicht so wichtig für mich, daß es zu meinem Thema passen muss, würde ich sagen 

Voll egal! Es ist das erste Plüschi!

Und so ist es für mich ein kleiner Weltzusammenbruch. Es war doch einfach ganz klar PFERD nicht HUND. Ich habe lange nach diesem Pferd gesucht, alle anderen Geschäfte und Onlineshops haben eben nur diesen Hund. Das…MANN!!! 

Das ist kein Pferd

Mein Held hat eben nen Pferd… ja auch mal ne Hund aber hauptsächlich PFERD!

Tschüss 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.