Graue Wolken und Training

Der Tag startet sehr gut. Ich fühle mich leicht muskelkatrig, aber ausgeruht. Gestern wurde noch recht lang. Welpengruppe – diesmal mit viel Spiel und Vertrauensübungen. Dennoch auch enorm anstrengend für mich. Die kleine Gruppe wächst zusammen und man kommt ins Gespräch. Für mich keine leichte Situation und im Anschluss bin ich völlig im Eimer. Die Playsi muss also noch etwas warten.

Das Wetter zeigt sich heut morgen von seiner besten Seite, graue Wolken, fieser Wind. Ich komme nur langsam in die Pötte, die Gassirunde verschieben wir daher etwas nach hinten. Vielleicht mag ich auch nicht so wirklich aus meinem Haus.

Zwischen zwei Schauern

Dann klappt es doch und ich genieße den Gang sehr. Lex ist voll dabei. Läuft anständig an der Straße und fliegt mir mit wehenden Ohren entgegen sobald ich ihn rufe. Ein zwei Mal wird er vor lauter Übermut maulig. Wird dann von mir mit einem lauten

HAA!

und einem sanfteren

Down

im Gras geparkt, bis er sich beruhigt hat.

Es ist so windig, daß mir meine Kappe flöten geht. Der Regen hat uns aber nicht erwischt.

Training steht an. Kreuzheben. Am Montag habe ich den zweiten Zyklus Wandler 5/3/1 gestartet. Ich wollte das Programm drei bis vier Mal hintereinander durch machen. Die Einfacheit tut mir ungemein gut. Regelmäßige Deloads und kontinuierliche Gewichtserhöhungen lassen auf gute Steigerungen hoffen. Empfohlen ist eine Gewichtserhöhung von 2,5kg Oberkörper und 5kg Unterkörper. Bin mir nicht sicher ob ich das bei den Kniebeugen schaffe. Bei allen anderen Übungen sehe ich da keine Probleme. Warten wir den nächsten Zyklus ab.

Ja, der Tag ist gut. Nach einer langen heissen Dusche fühle ich mich rund um wohl.

Tschüss

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.