Albträume und Umarmungen 

Ich hatte eine fürchterliche Albtraumnacht. Ich habe dabei so sehr geschwitzt, dass ich meine Kleidung wechseln musste. Ich musste meine Bettdecke umdrehen, die ich einfach mal komplett durchgeschwitzt habe. Aus dem Bad habe ich mein grosses Handtuch geholt um es unter zu legen. Ich wollte nicht noch in den Keller latschen und neues Bettzeug holen.

Meine Träume waren eine Mischung aus Vergangenem und neuem. Dazu ein Schuss was mich erwarten wird und alles gut mit einem ordentlichen Angstgefühl gewürzt. Ich mag nicht näher darauf eingehen. Mal wieder das grosse Thema, was mich seit Beginn des Blogs beschäftigt. Im nächsten Jahr wird es hoffentlich einen grossen Schritt voran gehen.

Heute Abend sind wir bei Schwiegervater,  Schwiegermutter hätte heute Geburtstag gehabt. Die Familie kommt dann zusammen,  für ein gemeinsames Essen. Für mich ist das sehr schwierig. Natürlich möchte ich daran teilnehmen, auch Schwiegervater zu Liebe. Es bedeutet aber auch Umarmungen,  Gespräche,  Fragen… Ich kann das nicht auf Komando. MIch setzt dieser ‘Termin’ wahnsinnig unter Druck.

Training war mega! Hat richtig Spaß gemacht! Danke Notfallpillen…

Wie in Zeitraffer habe ich noch eben das Haus geputzt. Inklusive Wäsche, Staubwischen und -saugen und Boden wischen.

Dann baden,  meinen Haarschopf scheren, Nägel rot mit Schneeflocken lackieren,  anmalen, anziehen,  Haare machen. Gegen Haare entscheiden. Nebenbei Rebeca bespaßen und meinem Mann die fehlenden Zutaten für das Weihnachtsessen durchgeben.

Etwas Dragonball Kai gucken und dann geht’s auch schon los. Bisher völlig tiefenentspannt. Ich freue mich sogar!

Wir sind fast da und die Panik auch. Eben dachte ich noch

Ach,  alle werden umarmt! Das ist ein großartiger Tag!

Nein!!!

Ich geh mit Rebeca noch eine Runde. Ich entspanne mich. Umarmung klappt kurz. Ich halte mich sonst zurück. Tut mir leid.

Ich winke heute nur. Vielleicht gibt es später mehr von Knoppes. Es geht erstaunlich gut. Das freut mich. Aber ja. Die Norfallpillen bossten einen Tag später. Soll mir recht sein. Vielleicht sollte ich heute abend prophylaktisch für Heiligabend eine nehmen. Dann klappt das. Anderseits kann das auch keine Lösung sein.

Wir sind zusammen Essen. Steakhouse. Die Vorspeise,  Knoblauchbaguette mit Käse überbacken,  war eher naja Aufbackbrötchen. Ich bin auf das Rumpsteak gespannt. Mein Gaumen ist ja leider ziemlich verwöhnt… Das ist der Nachteil wenn man viel Wert auf Fleisch legt. Ich muss sagen, die Wartezeit auf das Hauptgericht ist leicht unverschämt lang.

Steak war ok. Aber medium-rare… Na etwas verfehlt. Maiskölbchen war sehr köstlich,  die mexikanischen Chilibohnen haben mich sehr an diesen Tortilla Käsedip erinnert. Ja. Alles in allem. Wenn ich das dann doch sehr rohe T-Bonesteak meiner Tischgenossen sehe. War jetzt eher nicht so der Knaller. Dabei war es letztes Jahr doch ganz gut? WTF?

Ich bin nachtischtechnisch etwas zwiegespalten… Pfirsich Melba… und wenn es schmeckt wie Satans Anus? Soll ich mein erstes Pfirsich Melba hier essen? 

– es wird dann doch ein Tartufo.  Ist es notwendig nein. Muss ich es haben. Ja.

Nö, das war es nicht wert. Schade.

Der Abend war ziemlich gut. Mit lachen und fröhlich sein und unterhalten. Ich konnte auch den ein oder anderen umarmen. Ja. War auch nicht schlimm. Nein. Nicht alles ist nicht schlimm!

Es ist jetzt halb zehn. Auf uns warten jetzt noch zwei Flugenten auf ihren Rub, die Gewürze warten noch drauf zu einen Rub gemacht zu werden. Spekulatius oder Lebkuchen. Das ist die Frage.

Schwiegervater haben wir um die Ecke gebracht. Es war eine Umarmung,  ein Küsschen auf die Wange und ein Händedruck drin. Habe ich mich mit wohl gefühlt.

Es wird Spekulatius,  zusammen mit Pfeffer,  Thymian,  Rosmarin, Muskatnuss,  Meersalz und braunen Zucker. Die beiden Entchen liegen nun gerubt und gewickelt im Kühlschrank.

Gute Nacht.

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.