TE 4 Beine

Waves auch für die Beine!

Audioslave für  die Ohren.

Aufwärmen erledigt. Ich bin mega euphorisch. Danke Notfallpillen!

Wadenheben DC Style,  d.h. im Stretch 10 sec halten. Bei 45 kg ist da erstmal Schluss. Mehr schafft mein Rucksack nicht und mehr gibt die Kellertreppe auch nicht her. Vielleicht sollte ich eine sitzende Variante probiere.

Ich probiere einbeinig. Da habe ich massig Gewichtsspielraum. Los geht’s.  15 kg, ja das ist gut zur Gewöhnung.

Weiter geht es mit Beincurls. Auf dem Bauch liegend. Das aktuelle Gewicht weiß ich jetzt nicht aus dem Kopf,  wird heute eh angepasst da es keine 6-12-15 Einheit wird,  sondern 6×4 10sc Pause.

Gewicht mit dem ich 12-15 WDH schaffe = 40kg. 2 Aufwärmsätze. Oh, ja. Das war abartig! Jetzt Yoga-Stretch. 

Kniebeugen 7-5-3 Waves. Ich bin gespannt,  vielleicht klappt es so mit Ass to Grass mit 55 kg… Ach ist das depremierend.

2 Aufwärmsätze und ein grosser Schluck Grüner-schwarzer-Tee-Clusterdextrin-BCAA-EAA-Ingwer-Plörre, erste Wave ist durch. Start bei 45 kg. Man, Squats sind nicht meine Freunde… weiter  mit Sternchenmodus (schwarz vor Augen). Ende bei 55 kg. *Schissermodusan*… Man man man. Ok. Es war etwas tiefer als parallel. Immerhin! Yoga-Stretch, umbauen. Weiter.

Hackenschmidt Kniebeugen,  mit Zughilfen läuft die Einheit! 4×10.

Ein paar Supermans um den Rücken besser zu spüren. Letzte Einheit waren 39,5 kg Muscle Rounds = 24x. Heute 40 kg 2×10, 1×7, 1×5 soll 40x. (Stop! Ich korrigiere: 10kg LH + 2x10kg Scheiben + 4x5kg Scheiben sind 50kg?! WTF d.h. 32x50kg.)Yey. Kein Wunder dass meine Beine nicht mehr wollten. So muss das. 

Zum Abschluss stiffed legged Deadlifts 4×6 minimale Satzpausen. Klingt nach Spaß!

Yoga-Stretch + Supermans. Dazu den letzten Schluß von meinem Intrashake. Los geht’s. Ups, da habe ich die Arbeitsgewicht etwas zu hoch gewält. Statt 4×6 waren es dann im Ganzen 18×60 kg. Ich habe es mit 70 kg bzw 65 kg versucht. Jetzt mach ich noch ein paar Deadlifts mit wenig Gewicht hinterher. Nur für das Muskelgefühl, Backen zusammen!

Ah! Noch 2-3 Runden für die Bauchmuskeln. Ich habe sie bisher (SC und BAS) passiv mittrainiert,  solangsam wird es aber mal wieder Zeit. Core kann nicht stark genug sein.

Die Standardübungen + Yoga-Stretch. 80 min, dann ist der Spaß vorbei. Heute hat es endlich mal wieder so richtig gebockt (auch wenn es nur das Resultat der Notfallmedizin von vorgestern ist…).

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.