Grüne Kuh und Häkelei

Mein zweiter Morgen beginnt um halb eins. Mehr oder weniger. Ich sitze auf dem Sofa und versuche genug Kraft zu sammeln um mir was zu essen zu machen. 

Ich erwische mich immer wieder dabei, wie ich irgendwo sitze oder stehe und einfach vor mich hin starre. 

Ich möchte mir neue Yogastulpen für mein Training häkeln. Mit den passenden Farben für mein Dragon-Gear. Sie sollten dicker sein als die letzten um meine Schienbeine etwas besser zu schützen. Dank 101 angedachte und nie angefangenen Ponyprojekten, habe ich Wolle in fast allen Farben da. 

Ich häkeln den ganzen Rest des Tages und mit jeder Runde wird meine Laune etwas besser. Solang bis das Häkeln ausartet. Es muss schnell fertig sein. Immer wieder lege ich es an die Seite. Immer wieder mache ich weiter.

Der Trainingsplan für die ersten vier Wochen meiner nächsten Diät ist endlich da. Sieht gut aus. Die ein oder andere Übung muss ich auf mein Homegym anpassen. Ansonsten sieht es nach richtig harten Spaß aus. 

Ernährung wird erstmal so bleiben. Wobei ich morgens dann wieder auf meinen geliebten bulletproof Coffee zurück greifen werde. Mein grüner/schwarzer Tee mit Ingwer wird erstmal gestrichen. Die kleinen Boosterspielereien hebe ich mir für die letzten Wochen der Diät auf. 

Ich bin sehr gespannt. 

Jetzt aber Schluss für heute. Morgen heisst es wieder Brust/Bizeps aka Disco Day aka Bääm. 

Tschüss 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.