Retraumatisierung und mit niemanden reden können

Über den heutigen Tag gibt es nicht viel zu berichten. Ich bin nicht aus dem Bett gekommen. Habe wieder auf meinem Sofa geschlafen und mit Rebeca gekuschelt. Mein paar Yoga-Socken ‘Vegeta’ sind fetig. Beim Übergang in den Fußteil habe ich bei der zweiten Socke eine Reihe vergessen. Schrott. 

Retraumatisierung hieß es in meinem Termin  heute. Ich bin,  ich weiß nicht wie ich das alles einordnen soll. Ich fühle mich leer und überfordert, hilflos und verzweifelt. Ich würde so gern mit jemand außenstehenden sprechen. Es meldet sich nur leider niemand mit dem ich es könnte… Hauptsache ich bin immer erreichbar. Nächste Woche habe ich wieder Therapie und da kann ich reden. Natürlich kann ich auch mit meinem Mann reden. Immer und jederzeit. Dennoch ist es manchmal einfach hilfreicher mit jemanden zu sprechen der weiß wie man sich fühlt, weil in gleicher oder ähnlicher Situation. Der weiß wie sich der Dämon anfühlt, oder die Leere, oder das Gefühl laut zu schreien ohne das es jemand hört, wie es sich anfühlt sich die Haut vom Leib reissen zu wollen, oder einfach jemand der weiß wie es ist seinem Leben ein Ende setzen zu wollen.

Was ich von heute allerdings mitgenommen habe,  ist, dass es Hilfe gibt. Hilfe die einem hilft den nächsten Schritt zu machen. Es wird ein langer harter Weg. Ich muss ihn aber gehen. Ich brauche einen Schlussstrich. 

Ich glaube ich habe gefunden warum ich bin wie ich bin. Von all den Teilen, die von einem ins andere geführt haben, die zu einem Haufen Schutt und dann zu einem Berg geworden sind, dessen Last ich nicht mehr tragen kann, habe ich einen oder vielleicht auch den einen Felsbrocken gefunden. 
Vielleicht. Ganz vielleicht lässt er sich zerschlagen und ich kann die kleineren Brocken Stück für Stück abtragen. Ich selbst werden. 
Wenn es an der Zeit ist werde ich auch hier darüber schreiben. 

Tschüss 

vor 5 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.