Böse gucken klappt wohl nicht mehr…!

Die Nacht war ziemlich unruhig.  Bin oft wach geworden und konnte nur schlecht wieder einschlafen. Tatsächlich habe ich aber in dieser  und in der letzten Nacht klar geträumt.  Ich kann es also doch. 

Kopfschmerzen habe ich heute morgen nicht. Auch scheint das Ausschleichen vom Citalopram bisher gut zu klappen. 

Das Botox wirkt oben in der Stirn erstaunlich schnell. Es ist nicht so als würde meine Mimik völlig weggespritzt sein,  nein. Man wird die Falten auch noch sehen und meine Augenbrauen bewegen sich ohne Einschränkungen. Es fühlt sich nur unheimlich schwer an böse zu gucken,  das wird im Verlauf der nächsten Tage auch nicht mehr möglich sein. Es ist dann eher ein ‘Augen zusammen kneifen’. Das Stirn krausziehen fühlt sich auch eher an als hätte mir jemand ein Gewicht dran getackert. Ich kann es also nicht mehr unwillkürlich machen. Und darum geht es ja auch. Das Bösegucken bzw meine ‘Angstfalten’ sind besonders schlimm bei hoher Anspannung ausgeprägt. Je depressiver ich bin desto sichtbarer wird es auf meiner Stirn. Mein Gehirn bekommt also dauernd die Meldung alles schlimm,  keine gute Laune, Bösemodus und reagiert entsprechend darauf. Kreislauf unterbrochen. Kann helfen. 

Durch die letzte Botoxbehandlung der Glabellafalte, fing erst das Stirn krausziehen an. Ich konnte das teilweise auch aktiv nicht mehr wegbekommen. Weder durch Massage der Stirn noch durch irendetwas anderes. 

Den Müll an die Straße stellen war heute ziemlich hektisch. Ich bin auch wieder reingeflitzt. Es sind einfach zu viele Autos mit zu schnellen 50 vorbei gefahren. Das war heute morgen zu viel. 

Ich habe mich dann mit meinem kleinen Hundeflummi aufs Sofa gekuschelt und statt wie üblich Domian zuhören, zwei Folgen Dragonball Super im OT mit deutschem Untertitel geguckt. Etwas unsexy die japanischen Stimmen. 

Tatsächlich bin ich ziemlich durcheinander. Ich freue mich einerseits über die Annäherung mit meiner Mom, andererseits habe ich auch einfach ansgst. So wechselt es sich bei mir fast in Sekundenbruchteilen ab. Ich muss das erstmal für mich verarbeiten und dann weiter sehen. 

Meine Geckos haben nun auch neues Licht. Natürlich mussten die Kabel erst einmal gekappt werden bevor ich die Lampen anbringen konnte. Also vorsichtig die Drähte freigelegt, die Lampen befestigt und dann kam die Isolierbandfuddelei. Nicht schön, aber selten und beide Lampen gehen. Juhu! Ich lass erstmal nur eine an,  damit die Drei keinen Tageslichtschock kriegen. Musste erstmal die Spots entstauben. Oben im schmalen Lüftungsgitter sind neben den beiden Spots noch die alte Tageslichlampe und drei Nachtlicht-LEDs. Die beiden neuen LED-Leisten leuchten jetzt von oben auf die Spots. Jetzt muss ich mir nur noch was für die Kabelwurst auf dem Terrarium ausdenken. 

Neue Leuchten. Erstmal nur mit halber Kraft, es ist ja noch Winterruhe

Nach dem ich mein Oatmeal für die nächsten beiden Trainingstage vorbereitet und das Haus einmal durchgesaugt habe,  lass ich den Tag Tag sein. Weiter geht es mit Dragonball Super. Ach,  ich liebe es!

Tschüss.

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.