Heute eher Schluss

Mein allzubettgeliches autogenes Training hat mich nicht sonderlich entspannen können. Irgendwie habe ich mich immer wieder selbst dabei erwischt wie ich krampfhaft versucht habe mich in ein bequeme Schlafpose zu quetschen. Irgendwann bin ich dann doch eingeschlafen. Madame Pipi hatte wieder einen nächtlichen Auslauf. Mein Mann hat das Körbchen aufgefrischt und ich bin kurz mit ihr raus,  wo sie dann nach anfänglichen ‘Was willst du denn jetzt von mir?’-Gucken wild nach einem geeigneten Haufenplatz suchend in die Nacht geflitzt ist…

Richtig geschlafen habe ich danach nicht mehr. Bin jetzt aber erstaunlich gut drauf und auch ausgeschlafen! Ich freue mich auf meinen popelfarbenen Avocadopudding. 

Training ist gut. Danach bin ich wieder eine Runde im Feld. Es ist eiskalt und es ‘nadelt’ (klitzekleine Eiskeistallchen) . Es tut unheimlich gut. 

Meine Gedanken drehen sich um Morgen. Es steht ein Psychomarathon an. Anwalt, Therapeut… Das wird eine ziemlich harte Nummer. Ich versuche mich darauf vorzubereiten. So gut es geht. 
Ich bin gereizt und den Tränen nahe. Meine Gefühle können sich nicht entscheiden.  

Der Termin macht mich wirklich fertig. Musste auch schon meine Bedarfsmedikation  nehem. Daher Schluss für heute. 

Tschüss 

vor 5 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.