Schlecht und super gut

Ich bin tief enttäuscht,  verzweifelt, wütend. Ich ärgere mich,  ich schreie, ich heule. Alles nur,  weil der Paketbote einen Zettel in den Briefkasten geworfen hat. Ich habe gestern eine kleine Teeflasche gekauft-heute sollte sie schon kommen.

Ich habe die Tür des Autos gehört, kurz darauf das Klingeln. Sekunden später durchströmt mich ein unfassbares Glücksgefühl. Natürlich bin ich zu spät dran um den Boten noch zu erwischen. Macht nichts. Das Auto ist da und sowie wird alles irgendwo abgelegt.

Ich renne raus und gucke an den üblichen Stellen. Ich finde nichts. Das kann schon mal passieren. Ich gucke in den Briefkasten. Karte liegt drin. Abholung ab Montag 14:00 Uhr. Verfluchtes Mäusehirn!

Meine Welt bricht zusammen wegen einer Teeflasche. Warum? Warum reagiere ich so heftig? Steht die Flasche sinnbildlich für mein Leben? Was genau passiert da gerade?

Fast widererwartend wurde der Tag ziemlich gut. Ich habe ein fantastisches Paket von meiner Schwester bekommen. Dadrin waren ein super Foto von meinem Neffchen,  ein paar Blumrnsamen (da muss ich mal gucken was raus wächst), selbst gestrickte Socken aus selbstgefärbter Wolle und als oberknüller ein Knäuel von mein Neffchen höhst selbst gefärbt! Das schreit förmlich danach ein kleines Einhorn zu werden. Wuhuu!

Mein Training war auch ziemlich gut. Danach einkaufen und jetzt gab es einen ziemlich geilen Burger mit Ziegenkäse und Süßkartoffelpommes. Richtig gut!

Jetzt wartet noch mein Wackelpuddingquark auf mich. Also Füße hoch und Tschüss.

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.