Myrmica Rubra sind wieder da

Soho,  unsere Meisis sind aus ihrem Winterquartier zurück. 

Ich hatte die Arenen ja schon vor einer Weile aufgestellt. Meterweise Verbindungsschläuche verlegt und dekoriert. 

In den letzten Tagen war noch recht wenig los. Ans Futter sind sie nicht so recht dran. Auch die Schabe wurde eher links liegen gelassen. Man erkundet ersteinmal. 

Heute musste ich dann leider für ordentlich Action sorgen,  beide Formicarien mussten gewässert werden. Beim grossen ist es kein Problem,  da waren wir was die Drainage angeht schon etwas schlauer. Allein die Masse an Ameisen macht es aber praktisch unmöglich das kleine Formicarium zu bewässern. Dafür muss die Abdeckung aufgemacht werde  um an den Strohhalm zu kommen,  der bis in das Granulat reicht. Heute war aber nichts los. Also den Augenblick genutzt. Auf,  Wasser rein,  zu und schon brach die Meisihölle los. Es sind sooo unglaublich viele!  Ich habe die Aufregung genutzt und habe gleich in einen der Verbindungsschläuche einen Wollfaden versenkt. Der Weg war etwas steil und die Wände vom Schlauch sind recht glatt. Mein Mann musste helfen. Man kann gar nicht schnell genug sein mit den Watteverschlüssen… War schnell erledigt.
Das ist nun gute 10 Minuten her und es hat sich wieder deutlich beruhig. 

Die fleißigen Tierchen haben auch Unmengen an Brut. 

Ich hoffe sie nehmen mir die Störung nicht zu krumm. Das sollte man möglichst vermeiden,  aber ja ein gut befeuchtetes Nest ist elementar. 

vor 5 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.