Kein Ende

Raus laufen. Ja. Laune ist trotzdem nicht vorhanden. Spätestens in dem Moment als ich freudig meine Mini begrüßt habe um dann festzustellen dass das Sofa leer ist.  

Ich sitze auf meinem Sofa. Es gibt lauwarmen Kräutertee. Die Müllabfuhr war da und ich warte noch immer auf die Wolle,  die ich letzte Woche bestellt habe. Das Projekt kriege ich diese Woche wohl nicht mehr fertig. Sein Bestimmungsort wird auch nicht mehr rechtzeitig erreicht. Dann ist es so.
Gestern war ich wieder früh im Bett. Habe gelesen und wieder war die Mini da. 

Es gibt Kaffee. Als ich gestern abend noch eine Weile auf der Terrasse gesessen habe,  sind Ideen für die Grillecke in meinem Kopf gewachsen. So fern ich heute nichts besseres zu tun habe,  wird wohl etwas gewerkelt.

Ich friere. 

Die Sonne schaut etwas mehr raus als noch vorhin beim Laufen. Weder Trauer noch Depression können verhindern, daß auch bei mir Frühling ankommt. Also auf Fenster putzen! Vorallem frage ich mich warum ich heute morgen laufen war. Fenster putzen ist so eine anstrengende Arschlocharbeit! So cool die bodentiefen Fenster auch sind. So sehr ich sie mir für Rebeca gewünscht habe… So sehr verfluche ich sie jetzt. 

Ich backe einen kleinen fluffigen ‘Eierkuchen’. Nachher wird er kleingeschnitten und in meinen Avocadofluff gebröselt (episch!). Während der Backofen läuft,  entstaube ich die Küche. Sauge kurz durch. Putze das Fenster,  schnalle mir Wischlappen unter mein Crocs und gleite über die Fliesen dahin. Jaaaa… putzen kann so viel Spaß machen. 

Es ist jetzt halb eins. Die Terrassentür ist offen. Ein leichter Wind geht,  die Sonne scheint,  Vögel zwitschern,  alles blüht. Fehlt nur meine Mini,  die die ersten warmen Strahlen dösend irgendwo auf der Terrasse oder vor einem der grossen Fenster genießt. 

Bester Platz 04/16

Ich gehe baden. Lege mich dann ins Bett und lese bis es Zeit ist das Abendessen zu machen. Vorher esse ich einen grossen Salat. Nur halb getrackt. Ich schiebe den ungewöhnlichen Frass auf mein Elend. Letztes Jahr war ab April Schluss damit. Mal sehen wie lange es in dieser Diät dauert. 

Mein Mann kommt später heim. Wenn ich nicht unruhig umher wander häkel ich oder starre in der Gegend herum. 

Jetzt habe ich Bauchweh. Meine  supergepimter Gute-Nacht-Wackelquark ist wohl doch etwas viel. 

Tschüss 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.