Zupf zupf

Meine Nacht war mal wieder bescheiden. Konnte ich um kurz vor neun die Augen kaum noch aufhalten,  wurde ich mit jeder Minute wacher,  die ich im Bett gelegen habe. So blieb es dann auch die Nacht. Eigentlich kenne ich solch Schlafstörungen nur zwei drei Tage hintereinander.

So geht Erholung nicht so gut. Völlig gerädert bin ich also ‘joggen’ gewesen. Das Ergebnis war wenig erfreulich. Aber ja! Es gibt nichts besseres als Sport gegen Depressionen. Wer immer diese These aufgestellt hat gehört ertränkt.

Ich bin richtig schlapp. Zeit für ein bisschen mehr Extrapower. Zum Schlafen gibt es an Nichttrainingstagen jetzt hochdosiert Glutamin. An Trainingstagen sowohl nach dem Taining als auch vor dem Schlafen gehen. Das sollte die Regeneration unterstützten und auch beim Schlafen helfen. Wäre Diät einfach wurde jeder shredded rumlaufen… Ja das macht Mut… haha…

Trotzdem kann ich nicht ruhig sitzen. Ich putze mich im Schneckentempo durch das Wohnzimmer und die Küche. Dann brauche ich eine längere Pause. Mit Ach und Krach schaffe ich es Staub zu saugen und das Gäste-WC zu schrubben. Hier ist jetzt erstmal Feierabend. Beine hoch und da brüllt auch schon meine Häkelei.

*Pattern ‘Winston der Elefant’ by Tessa Woolytoons

Ich stelle mich auf meine Couch. Nehme Rebecas Regenbogeneinhorn und schnüffel ein bisschen daran. Es ist ein kleines Ritual geworden. Mir wird ihr Verlust wieder sehr schmerzlich bewusst. Ich habe nicht geglaubt,  dass ich ihr nerviges Schnarchen und ihre unglaublich ekelhaften Bullyfürze so vermissen würde. Ich bin alleine. Leer und alleine.

Mein Rücken tut mir weh. Wenn ich mich aufraffen kann,  sollte ich mich eine Runde mit meiner Blackroll vergnügen. Gestern hat die Wärmflasche gute Dienste geleistet. Stattdessen putze ich doch weiter. Bis auf den Keller ist nun alles entstaubt und gewischt. Ich setzte mich an meine Osterprojekte. Ein Geburtstagsgeschenk muss noch verpackt werden und das erste Osterpäckchen ist geschnürrt.

Mein Kreislauf geht mir langsam echt auf die Nerven.  Kann ja wohl nicht sein, dass ich bei dem bisschen Haushalt Sternchen sehe.  Zeit also für meinen Avocadofluff. Wie jeden NTT gibt’s ‘Eierkuchen’ dazu. Heute abend versuche ich mich an einer diättauglichen Zupfkuchenvariante. Ich bin sehr sehr gespannt! Ich habe noch etwas pulled (pullD nicht pullEd) Pork in der Truhe. Davon haue ich mir nachher ne Handvoll in eine grosse Schüssel Salat. Falls der Kuchen  nicht gelingt habe ich einen Plan-B Wackelquark im Kühlschrank.

Ich bin wieder so unruhig. Meine Hände und Beine kribbeln ricntig. Gleichzeitig bin ich so kaputt,  dass ich kaum geradeaus gucken kann. Wie gut war doch immer das morgendliche Rudeln mit der Mini.

Zupfkuchenvariante war wohl ganz gelungen! Bild gibt’s nicht, ich musste ihn schnell futtern. Ich habe gelogen. Es gibt doch ein Bild.

Tschüss

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.