Ganz gut und Magenschmerzen

Das Küchenmonster hat wieder zugeschlagen…  Dabei ist es nur die Spülmaschine, die ausgepackt werden muss und das Brot für meinen Mann.

Es erschlägt mich. Ich brauche lang um mich zurecht zufinden. Dem vermeintlichen Chaos Herr zu werden. Ich verbringe viel Zeit in der Küche. Nachdem alles an seinem Platz ist mache ich meinen Wackelquark,  Eiermilch für die nächsten Tage und natürlich meinen Kaffee und grünen Tee.  Mein Antidepressiva schenkt mir heute ein Sodbrennnen,  das ich so noch nicht erlebt habe.

Ich lege mich aufs Sofa. Mach sogar einen Moment die Augen zu. Die Nacht war ruhiger als die davor. Ich fühle mich gut. Habe Energie und überlege was ich machen könnte.  Garten gäbe es immernoch genug zu tun. Ein Blick aus dem Fenster lässt mich dann doch weiter überlegen.  Schneeregen. Da bleibe ich lieber im Nest. Heute gehe ich übrigens nicht zum Bäcker. Kein Bedarf an Backwaren. Ich fange eine neues Häkelprojekt an. So richtig will es nicht klappen. Farbwechsel nach Anleitung sind doch noch etwas kompliziert für mich. Ich sitze etwas in meinem Zimmer. Hier herrscht ein ziemliches Durcheinander. Offene Kisten,  verstreute Kartons, dazwischen Wolle… Ich bastel etwas und ich bin sehr zufrieden mit dem was ich da produziert habe. Schön!

Kleines Äffchen für mein Neffchen *Base-Pattern ‘Girlanden-Hangler’ by Derdennis Amigurumist
Diesen Flattermann habe ich für meine Cousine gemacht *’Crazy Owl’ by Knoppes

Das waren meine Häkelprojekte von den letzten Wochen. Jetzt kann ich sie auch zeigen.

Mit dem Essen habe ich heute lang gewartet. Ich habe Angst vor den Bauchschmerzen. Beim Zubereiten des Abendessens kommen sie dann auch wieder. Gefühlt völlig grundlos. Unabhängig wann und was ich esse… Gestern habe ich mich schon abartig lang wieder mit rum gequält.  Ich habe es erst auf ‘Besuchsangst’ geschoben,  weil es nur an den Tagen aufgetreten ist. Gestern und heute war aber nichts weiter. Trotzdem Magenschmerzen.

Eine Wärmflasche hilft. Kriege ich das nicht in Griff muss ich die Diät abbrechen. Das wäre nicht  so cool.

Tschüss

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.