Vorbereitungschaos und Diätlaune

Dir Nacht war relativ gut. Der Morgen auch. 

Nach einem Schluck Coldbrew startet auch schon das Vorbereitungschaos. Morgen steht noch ein BBQ an. Die Küche versinkt in Töpfen und Schalen. Es ist unheimlich schwül und die miese Diätlaune tut ihr übriges dazu.  Ich bin launisch und aggressiv. Beim ‘tranchieren’ der 5kg Schweineschulter schneide ich mich. Wie auch immer das passieren konnte. Linker Ringfinger,  schön die Klinge über das Gelenk gezogen. 

Chaos auch beim Krautsalat. Wir sind heute alle etwas Brain-afk. Bei meinem Mann stehen heute einige wichtige Dinge an. Uns beiden ist nicht aufgefallen,  dass die Klinge in der Küchenmaschine falschherum im Gerät liegt (normalerweise reibe ich den Kohl per Hand,  ich muss aber zugeben dass mir dazu einfach die Kraft fehlt). Statt feine Kohlflöckchen rieselt es Plastikteilchen. Ich nehme mir eine kleine Auszeit und putze das Wohnzimmer. Dann schaue ich mir das Gerät an. Glück gehabt. Das angefressene Plastik kann ich wegschneiden.

Der Salat ist fertig. Die Schulter liegt vorbereitet im Kühlschrank. Die Apfelsoße köchelt. Mein Hähnchen für die nächsten Tage ist protioniert. Jetzt wirklich eine Pause. Zeit für Blog und Log und ja… Leere. Heute fließen dann plötzlich wieder ein paar Tränchen. Mini fehlt sehr. Mein kleiner Ruhepol. 

Ich kann jetzt nur auf dem Fußboden im Chaos sitzen und meinen Gedanken freien lauf lassen. 

Tschüß 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.