Wieder so ein Tag 

Ich habe einigermaßen gut geschlafen. Unterbrochen zwar und mit dem ein oder anderen beginnenden Albtraum gespickt, trotzdem erholsam. 

Keine Ahnung was mich heute morgen zum Wühlen veranlasst. Irgendwie habe ich beschlossen den Gefrierschrank zu entrümpeln. Das Teil ist völlig vereist. 

Dabei fallen mir natürlich das ein oder andere Beutelchen Frischfleisch (Rebeca wurde gebarft,  wer also Interesse hat kann sich gerne melden. Solang noch was da ist) in die Hände.  In der Truhe im Keller liegt auch noch was. Meine Laune ist schlagartig nicht mehr vorhanden. Halbherzig räume ich den Schrank aus. Abtauen kann ich den nur wenn ich den Kühlschrank ausschalte. Ich habe aber definitiv nicht genug Platz in der Truhe im Keller. Im Kühlschrank ist zwar kaum was… Ach. Ich weiß auch nicht was ich mir dabei gedacht habe. 

Für die Ameisen mache ich zwischdendrin noch eine Zuckerlösung fertig und dabei noch das Brot für meinen Mann. So sieht ein geplanter morgen aus… 

Random Fotobomb ‘Conti’ Hannover

Es ist übrigens eine nicht so schlaue Idee die Ameisen mit Maden aus der Mülltonne zu füttern. Also den Ameisen ist es egal. Allerdings lag den ganzen Abend ein weniger dezenter Verwesungsgeruch in der Wohnzimmerluft (die Maden stammen von ein paar fleischigen Küchenabfällen. Tatsächlich wird die Tonne ansonsten von uns kaum genutzt). Heute morgen,  zum Glück,  verflogen. 

Ich mache mir einen frischen Kaffee und etwas Fenchel-Kümmel Tee. Rolle mich dann auf meinem Sofa zusammen und kann dann doch nicht die Finger still halten. Ich zupfen an meinem Häkelprojekt. Dann befüllen ich den Brotbackautomaten. Ich frage mich immernoch warum ich einen haben musste. Hm  ja, ich muss einfach nur alles reinfüllen und auf nichts weiter achten. Toll. Aber für einmal die Woche? Diät ist aber auch bald rum… Da könnte Brot wieder Platz in meinem Plan finden und ich kann endlich von der Duroc Leberwurst naschen. 

—-

Ich habe mir neue Griffe für meinen Latzugturm bestellt. Einen Parallelgriff und eine Stange mit Hufgriff. Damit kann dann der nächste Trainingszyklus starten! 

Random Fotobomb ‘Conit’ Hannover

Nach meinem Training schlürfe ich meinen Curry-pulled-Chicken-Süppchen. Anschließend habe ich heftig Bauchschmerzen. War wohl doch etwas zuviel Flüssigkeit. 

Der Gefrierschrank ist auch abgetaut. Habs dann doch nicht lassen können. Ich trockne alles und räume das Teil wieder ein. Werkel hier und wurschtel da. Weil mein Bauch noch so voll ist möchte ich mir keinen Proteinfluff machen. Also Zucchinikuchen. Riecht herrlich schokoladig. Schmeckt!

Heute Abend wollen mein Mann und ich uns nach einem Nest Rossameisen umgucken. Der Schwarmflug beginnt bald und sicher lässt sich eine Gyne fangen (man wühlt nicht im Nest!!). Das Röhrchen muss nur noch präpariert werden. Ich glaube aber,  dass ich zu schlapp sein werde um den Weg an das Wäldchen zu schaffen. 

Random Fotobomb ‘Conti’ Hannover

Dann springe ich wieder auf und wühle im Garten. Zwischendrin wird die zweite Ladung Wäsche aufgehangen. Ich kann mir einfach keine Pause gönnen. Bloß nicht alleine sein mit mir und meinen Gedanken..

Tschüss 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.