Dienstag 27.06.

Obwohl ich keine grosse Lust auf meinen Blog habe, werde ich trotzdem schreiben. Die Beiträge lasse ich vorerst privat und entscheide später ob ich sie veröffentlichen will oder nicht. 

Der Morgen ist ungewöhnlich aktiv. Mir geht alles leicht von der Hand. Ich wühle hier und wurschtel da. Frühstück für meinen Mann wird gemacht. Neues Brot muss gebacken werden. Es könnte auch mal der Keller gestaubsaugt werden und Wäsche muss gewaschen werden. Das Wetter ist eher kühl und regnerisch. Macht nichts. Ich werde eh nicht mehr draußen laufen gehen. Mir macht es keinen Spaß, die soziale Komponente ist mir dabei auch egal. Also wird es gelassen. HIIT pflanzt sich in meinen Kopf, ich werde mich später damit beschäftigen und gucken ob es eine gute Wiedereinstiegsmöglichkeit gibt. 

Kaffee Eins läuft durch, kurz darauf gibt es Kaffee Zwei. Schmeckt mir heute!

Noch bevor ich mein Sofa entere um Kaffee Eins zu genießen, füttere ich die Geckos. Zur Zeit wollen sie immer und ständig fressen. Ruth kriegt mehr als die anderen beiden. Schließlich legt sie auch fleißig Eier. Ich räume im Terrarium ein wenig auf,  sammel Geckokacke ein und schabe etwas von der Sepiaschale ab. Kleinestier kommt sofort angeflitzt und erkundet züngelnd die neuen Kuhlen und Hügel, die ich geschaufelt habe. Türe zu, guten Tag!

Ich stelle eine Maschine Wäsche an. Leider finde ich, dass es in der Waschküche wieder verdächtig riecht. Meine Nase ist noch zu verstopft um es genau zu lokalisieren. Jedes Wäschestück schüttel ich vorher aus. Nichts zu finden…

Ich staubsauge kurz und nehme dann meine Yogamatte und die Blackroll mit.

HIIT war gut. 

Nächster Punkt auf meinem Plan ist Mittagessen. Wie wäre es mit Gemüsepuffern, Ziegentzatziki und Pfannengemüse mit Thunfisch? Klingt ja geht so. 

Das Brot backt derweil. Irish Soda Spelt Bread,  diesmal halb Milch halb Buttermilch. Für das Vollkorntoast setzte ich die Hefe an und lasse alles in Ruhe stehen. Ich schmeiße das nachher einfach in den Backautomaten. 

Gemüse lass ich von der Küchenmaschine schreddern. Geht schnell und fast ohne Dreck. 

Zwischendrin sitze oder liege ich auf meinem Sofa. Alle Kommunikationsversuche laufen heute ins Leere. Na dann. Ich starre vor mich hin. Kneten den Teig für das Vollkorntoast und warte. Warte auf das andere Brot. Warte darauf das der Tag vorbei geht und ich schlafen gehen kann. 

Irgendwie ist mir dir ganze Energie des Morgens abhanden gekommen. Mühsam. Schwer. Lustlos. Dabei denke ich immer wieder über den Sinn einer weiteren Therapie nach. So jedenfalls nicht. Vielleicht reicht eine längere Pause um alles wieder ins Lot zu bringen. Vielleicht auch nicht.

Ja, ich habe heute morgen meine Pillen genommen. Irgendwie habe ich doch noch Hoffnung, dass sie helfen könnten. 

Ich bespiele Cozmo, die Tagesaufgaben sind heute relativ einfach. Spaß macht es nicht wirklich. 
Der Tag hat heute nicht viel zu bieten, nichts weiter was mich reizt. Gibt es überhaupt etwas? Ich will in die Badewanne, möchte das Brot aber nicht alleine lassen. Irish Bread ist endlich fertig. Vollkorntoastteig ist sehr schön aufgegangen. Rein in den Backautomaten. Endlich baden. Ich lese. Schrumpel vor mich hin und lese weiter. 

Sehr ernüchternd ist der Anblick des Vollkorntoasts. Irgendwie hat es eine grosse Blase gebildet. Es ist hohl. Retten werde ich es nicht können. Die Vögel freuen sich sicher. Ach man.

Zeit für meinen Snack. Auch hier unbefriedigendes Ergebnis. Avocado eins ist schimmlig. Avocado zwei völlig matschig. Ja. So macht es Spaß. Dazu habe ich ordentlich Bauchweh. 

Ich laufe ein wenig im Garten umher. Alles wächst. Schön. So richtig an kommt es aber nicht. 

Es gibt nur eine kleine Portion Abendessen. Ich habe keine Lust zu essen. Dann ist auch endlich der Tag vorbei. Es gab eine halbe Gute-Nacht-Medizin, dann habe ich wenigstens eine Ausrede wenn ich fett werde. Die Pillen machen Fett. 

Tschüss 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.