Nicht viel los

Ich habe nicht wirklich Lust heute Blog zu schreiben. Bevor ich ganz versumpfe, fang ich einfach mal an:

Mein Tag startet langsam. Ich lege mich nicht noch einmal hin, bereite Eiermilch und Wackelquark vor. Kaffeebohnen sind frisch gemahlen, ich gebe ein paar Kakaoschalen dazu. Im Kopf wälze ich Lebensmittel. Was gibt es nachher, was heute abend… Ich weiss es nicht. 

Mein Kopf ist leer. Solang ich mich einigermaßen konzentrieren kann, gucke ich mir Dragonball Super an. Ich hinken ziemlich hinterher. Der Untertitel und die japanischen Stimmen strengen mich ungemein an.  

Irgendwie sitze ich dann doch im Wohnzimmer auf dem Boden und schaue aus dem Fenster. Morgen kommt der Schornsteinfeger, also Wäsche abhängen. 

Zeit für das Training. Auf geht’s. 

Schluss für heute. 

Tschüss 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.