Pferdetraum und Auflaufform

Was ich geträumt habe: Meine Schwester war zu Besuch. Im Gepäck, abgesehen von Neffchen und einer kleinen selbstgenähten Jeansjacke:

  • unzählige Kaninchen (ein gelbes, oranges, lilanes, pinkes, drei in verschiedenen grüntönen, weiß-hellbraun, braun, schwarz…) Alle in der Größe von flauschigen Tennisbällen. 
  • einen Welpen (Dogge ungefähr kniehoch und schlacksig, wie Welpen nun mal so sind, viel zu lange Beine, viel zu viel Haut, leider nicht in bunt) 
  • ein Pferd 

Soweit so gut. Ich wollte bitte zwei von den Kaninchen haben. Konnte mich aber nicht so recht entscheiden welche (das Orange war ja total orange! Und die beiden weiß-hellbraunen… So normal!) Blabla drumherum. 

Plötzlich saßen wir in einem Wohnmobil und wollten es zur Endreinigung abgeben. Schwester, Neffchen, Hund und Pferd (für das Pferd hatten wir so einen richtigen Trailer am Womo) waren mit dabei. 

Das Pferd sollte ausgeladen werden. Das war etwas schwierig, es hatte etwas Angst denn es war ein geköpftes Pferd. Während ich den Kopf beruhigt habe (ein Teil des Halses baumelte daran. Nix blutiges oder so, einfach wie ne Mütze mit Stulpe), hat meine Schwester den Körper im Wagen ausgerichtet. So ein Pferd ohne Kopf weiss nicht so recht wo es hin soll, unpraktisch ja. So stand es dann an eine Trailerwand gelehnt und ich habe dann den Kopf wieder auf den Halsstumpf gezogen. Wirklich so wie eine Mütze. Das Pferd glotze etwas dämlich aus der Wäsche und musterte die Umgebung. Sah auch wirklich seltsam aus. Da die Halsstuple, die am Kopf gebaumelt hat, über den vorhandenen Halsstumpf am Rumpf gezogen werden musste, war der Hals insgesamt ziemlich kurz. 

Soviel zum Thema Traum. 

—– 

Mehr oder weniger belustigt startet mein Tag. Das Einkaufen gestern, verlief widererwartend gut. Ich habe mir eine Auflaufform mitgebracht (die dreihundertdrölfzichste). Irgendwie ist das Teil heute mein Highlight des Tages. Kann es kaum erwarten mein baked Oatmeal darin zuzubereiten! Wie innovativ, weniger Müll, weniger Resourcenverbrauch. Ich bin so k-l-u-k! 

Ja, eine gewisse Selbstironie ist gerade mit am Start. 

—–

Ich schaffe es nicht in Ruhe meinen Kaffee zu trinken. Immer wieder springe ich auf. Es klingelt – UPS, der Typ ist jedesmal so irre nervös und flatterig, heute steckt es mich nicht an (wahrscheinlich bin ich selbst zu nervös und flatterig). Fleisch!

Ribeye und Mozzarella vom Büffel

Ich habe große Lust zu backen. Für heute suche ich mir ein Kuchenrezept mit Grieß und Quark raus. Baked Oatmeal steht selbstverständlich auch auf meinem Plan und zu Abend gibt es Chickenwings und Büffel-Mozzarella
Meine Laune ist heute überaus gut. Ich fühle mich wohl, fit und ausgeglichen. Ja und ich bin durchaus im Quasselmodus. Ein Lächeln ziert zur Abwechslung mal mein Gesicht. 

Wenn die Dinogabel drin steckt, ist es meins!

Das Training hat mich ganz schön geschafft. Soviel gute Laune ist auch sehr anstrengend. Es gibt soviel zu machen und zu wühlen. 

Also Schluss für heute! 

Tschüss 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.