Einfach wieder weg…

Am schlimmsten ist es wenn die Depression wieder zurück ist. Man gewöhnt sich so irre schnell an Glück, Freude, nie enden wollende Energie und Leichtigkeit. Und von einer Sekunde auf die andere ist es einfach weg. Auf einmal ist alles wieder grau, der Abgrund erscheint unendlich tief. Schwarz, viel viel zu schwarz. 

Der Kontrast zwischen Freude und totaler Verzweiflung ist in diesem Moment einfach so unglaublich hart, dass man die Hoffnung verliert jemals wieder so etwas wie Freude empfinden zu können. Allein das Wort ist so abstrakt. So unwirklich. 

Eben noch fröhlich lachend den Tag genossen und dann ist da plötzlich einfach gar nichts mehr. Nichts! Absolut nichts! 

Ich glaube diese Phase ist am schwersten zu überstehen. Die Freude ist noch so greifbar, noch ein wenig real. Wie eine Ahnung Sommer im Herbst. Sobald diese Ahnung verblasst ist, wird die Depression irgendwie erträglich. 

Ich habe wahrscheinlich versucht dagegen anzukämpfen. Den Sommer zu behalten. Ist mir einfach zwischen den Fingern zerronnen. Wie Wasser. Weggetropft. Weg. 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.