Verwirrt 

Heute morgen musste ich nur zwei mal das Wasser neu aufsetzen. War gar nicht so einfach den Faden wieder zufinden. Dabei ist alles beim alten. Frühstück, Kaffee, Wackelquark. Dennoch muss jeder Handgriff fast durchdacht werden und irgendwie verliere ich mich dann doch. Warum wasche ich ab? 

Ich verabschiede meinen Mann und bringe den Biomüll zum Kompost. Eine Gurke, neben an im Beet, macht einen reifen Eindruck. Heute abend gibt es also Schmorgurke. 

Gürkchen! Zwei Gurkepflanzen gab es von Cousinchen und Schwiegersin

Nicht schön, aber köstlich. Schmorgurke Tomate Curry

Ein Holzbock krabbelt mir über das Bein. Igitt. Bewegungsunfähig gemacht, landet es bei den Ameisen. Wenn mir etwas die Lust am auf der Wiese liegen verdirbt, dann diese kleinen Scheißen. Wiese, bringt mich zum nächsten Punkt. Rasenmähen! Zurück in den Garten. Schnell, bevor es wieder regnet. Vor dem Haus mache ich die Tage. 
Sobald ich mich einer Aufgabe widme, fangen meine Hände an zu zittern. Mein Mund wird trocken und es ist als würde mir die Luft abgedrückt werden. Ich werde hektisch und es verschlimmert sich. Ich zwinge mich zur Ruhe, mache kleine Pausen. Halte inne. Was ist jetzt schon wieder los? 

Trainingszeit, Kopffreizeit. Vielleicht verbringe ich deshalb so viel Zeit wie möglich am Eisen. 

Tschüss 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.