Regen und Weltreise 

Heute. Füßehochtag. Es regnet. Regnet. Und regnet. Mal lauter. Mal leiser. Strömend. Tröpfelnd. Ich bin hellwach und todmüde. Mag raus. Mag drinnen bleiben. Mag lachen. Mag weinen. 

Endlich ist die Flitterwochenkarte von Cousinchen und Schwiegersin angekommen… Von Schottland. Auf der Karte ist dieser Aufkleber.

Wenn die Karte sprechen könnte!

Eine Postkarte braucht halt auch mal Urlaub. Warum nicht in Manila. Wie sie wohl dahin kam? 

Mich zieht es in mein Zimmer. Samt Buch und Keksen rolle ich mich auf meinem winzigen blauen Sofa ein. Das Wetter läd zu nichts ein. 

Regenwetter, Schottlandwetter. Schottischer Sommer mitten in Deutschland. Schaumbadwetter. Lesewetter. Tee- und Kekswetter. Kurz raus, kurz den Eisvorrat ausfüllen. Schnell zurück ins Nest, bevor der nächste Schauer kommt. 

Ein paar Nachrichten wechseln zwischen mir und meiner Schwester hin und her. Tut gut. Bin zur Zeit nicht sehr gesprächig. Habe für den Augenblick wieder das sprechen und schreiben verlernt. Zuviel im Kopf. Zuviel im Herz. Nehme vieles zu schnell persönlich. Brauche Zeit um es richtig zu verstehen. Habt Nachsicht mit mir. Ich übe mich noch am Zwischenmenschlichen.

Tschüss 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.