Sonntagsbrötchen und ein erster Schritt

Vier fröhlichen ‘morgen’, ‘guten Morgen’, oder auch ‘schönen guten Morgen’, einen Glöckchenklingeln im leeren Bäckersladen, ein fröhliches ‘auf Wiedersehen’, zwei Straßenwechsel und einem toten Eichhörnchen später, bin ich mit einer Tüte frischen Brötchen zurück im Nest. Mohnbrötchen für mich. Ohne alles für meinen Mann. 

Irgendwie scheinen wir beide ein wenig zu kränkeln. Nicht viel los mit uns und dazu Bauchweh. Viel liegen. Viel nichts tun. Schlapp und müde.

Eine innere Unruhe befällt mich. Runde um Runde streife ich durch Haus und Garten. Suche ohne zu finden. Schneide mit der Gartenschere Grashalme, pflücken ein paar kleine Erdbeerchen und ganze drei Brombeeren. Dabei fasse ich einen kleinen Entschluss. Ich werde heute, jetzt gleich, eine Nachricht schreiben. Diese eine wichtige Nachricht, diese eine Mail, die mir seit Wochen auf der Seele liegt. Ich schreibe, kurz und knapp, keine langen Ausführungen, auf den Punkt – neuer Hund, Assistenzhund, bitte unterstütze uns bei der Suche – diese Worte, diese für mich so schweren Worte sind nun endlich formuliert und auch auf die Reise geschickt. 

Erleichterung. Hoffnung. Der erste Schritt ist gegangen. Jetzt heisst es Geduld und Zeit. Suchen und finden. ‘Danke für euer Vertrauen, ich melde mich die Tage.’ Es geht los. Auf in ein neues Abenteuer.

Ich werde mich nochmal meinem Ernährungplan widmen. Ich will weiterhin zuckerfreie bleiben bzw. es wieder werden. Also raus mit den Skittles nach dem Training. Ein paar Rosinen dürften es auch tun. Es tut mir einfach nicht gut. Den Versuch was es dennoch wert. Der Zucker macht mich nervös, läßt mein Fressmonster brüllen und seine Ketten immer wieder sprengen. Ohne Zucker ist es einfacher. Ich habe so viele Baustellen, da hilft es ungemein wenn die ein oder andere für eine Weile stillgelegt wird. Wenn die ‘Fressmonsterbaustelle’ so leicht stillzulegen ist, umso besser. 

Tschüß 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.