TE 1: Variante C 

Trainingsplan

Die gestrige Runde Bizeps/Beine war gut. Ich glaube die zusätzliche Runde Mobilisation meiner Sprunggelenke hilft gut weiter. 

Heute steht Oberkörper an. Vielleicht gucke ich mal was beim Flachbankdrücken so geht.  Noch ein paar Gedanken zur Ernährung:

  • Rosinen für direkt nach dem Training – um das Säure-Basen Gleichgewicht wieder herzustellen 
  • Protein/Kohlenhydrate nach dem Training
  • Haferflocken fliegen aus meinem Oatmeal, dafür gibt es Dinkelflocken – weniger Fett 
  • Großteil der Kcal des Tages 

Meine ewige Schulterschwachstelle. Einfach weiter bearbeiten. Irgendwann wird sie auch aussehen als würde ich sie trainieren…

—-

Es läuft nicht. Absolut nicht. Wenn ich ehrlich bin und einen Blick auf meine Aufzeichnungen werfe, hat sich im Vergleich zum letzten Jahr nichts geändert. Keine Verbesserung der Form und auch nicht der Kraftwerte. 

Ich sollte es bleiben lassen. In diesem Keller wird es niemals was gescheites werden. Auch wenn sich die letzten Einheiten ‘gut’ angefühlt haben, mache ich mir in Sachen Technik einfach nur was vor. Es gibt niemanden der ein Auge darauf hat. Meine Bank steht schief und ich bin gezwungen alle Gewichte aus eigener Kraft abzulegen. Behelfsmäßiger Schrott.

Und trotzdem versuche ich es weiter und weiter. Ich kann das Training nicht einfach abbrechen. Es wird solang weiter gemacht bis ich das Ergebnis als akzeptabel abstempeln kann. Also weiter, nochmal Klimmzüge, nochmal Kreuzheben. 

Nachtrag: Rack-Chins und Rack-Deads, danach Cooldown Schulter/Rücken Mobilisation. 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.