Keine Zeit und was passiert ist

Nach fast 20 Jahren Terraristik ist mir so ziemlich das Dämlichste passiert was hätte passieren können. Ich habe ja vor zwei drei Wochen etwas Sand ausgetauscht und die Geckos soweit winterruhfertig gemacht. Das heißt Wärme und Licht reduziert. 

Feuchter Sand, Temperaturschwankungen… Schimmel, natürlich. Nicht viel, dennoch ist das absolut gefährlich für meine Geckos. Also Tiere rausgesammelt. Sand raus, Rückwand raus. Kurz alles raus. Gründlichste Reinigung. Alles was in den Ofen kann, rein – Steine, Wurzeln. Backen, backen, backen. 

Selbstgeschossener Grand Canyon

Und weil ich jetzt eh dabei bin gibt es neue Lampen. Die UV-Lampen müssen  regelmäßig getauscht werden. Neue Leiste Tageslicht, es wird eine neue Rückwand gebaut, es gibt neuen Sand/Lehm und alles wird versiegelt. 

Die Geckos wohnen solange in Boxen. Weil alles gründlich durchtrocknen muss, wird das nun für eine Weile ihr Zuhause sein. So kann ich sie auch gleich besser beobachten. Schimmel und Stress ist natürlich die absolut schlechteste Kombi… 

Aber ja. Nur weil man lange Tiere hat, ist man nicht gleich ein Experte und dumme Fehler passieren. 

Das musste jetzt auch bei meinen alten Herrschaften passieren. Im besten Fall geht alles gut. Im schlimmsten Fall gehen sie mir jetzt ein.

Mein Mann fährt nachher zum Baumarkt. Das Terrarium muss noch etwas trocknen und auslüften. Was ich vorbestellen konnte, steht zur Abholung bereit. Sand/Lehm und alles andere kommen morgen. 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.