Unterwegs und was würde mein Superheld tun

Wir sind heute schon früh los – Auto gucken und kaufen. 

Der Tag startet mit leichtem Nebel, blauem Himmel und Sonne. Laune ist auch da und zwar gute. Ich genieße den Ausflug obwohl ich zum Thema Auto eher wenig zu sagen habe. Meinem Mann ist es aber wichtig und deshalb komme ich auch gerne mit.

Körperlich fühle ich mich ziemlich matschig und mein Muskelkater ist wirklich nicht lustig. Bedeutet Gang runter. Dieses Wochenende ist trainingsfrei. Meine Wangen bekommen auch immer mehr Farbe. 

Während wir so dahin fahren fällt mir auf, daß ich einen simplen Trick benutzt habe um mit dem Kotzen (sofern/solang ich mich dran erinnere) aufzuhören: 

Was würde mein Superheld tun?

Ist ja wohl klar, daß Vegeta mein Superheld ist und er sicher nicht seine Trainingsmühen zunichte machen würde, nur weil er sein Essen auskotzt. Klar er würde sich zu Schrott trainieren und dabei den ein oder anderen Planeten sprengen, aber nicht sein Essen auskotzen. Klappt. 

Wir sind auf dem Heimweg. Ein Auto haben wir nicht gekauft. Um ehrlich zu sein wollen wir nur ‘das (Kaputtgehen-) Risiko’  minimieren’. Bei dem Wertverlust können wir das Geld auch einfach anzünden. Diesel ist eben gerade nicht angesagt. So ist das. 

Ich bin für heute dann auch durch. Muss mich dringend hinlegen. 

Tschüss 

vor 4 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.