TE 2: Pull A

Trainingsplan

Rücken! Etwas weniger zeitintensiv als die Push-Einheit. 

Mache ich auch ungeheuer gern. Weil dieser Aufbau doch irgendwie ‘Projekt Schulter’ ist, wird auch in dieser Einheit was extra für meine nubbseligen Schultern gemacht. Ich habe seit Beginn des Aufbaus verschiedene neue Übungen ausprobiert, darunter auch eine Entlastungsroutine für die Rotatorenmanschetten – die im Anschluss an jede Trainingseinheit läuft. Übungen die sich gut anfühlen behalte ich bei, Übungen, die sich nicht gut anfühlen oder mangels Equipment bei mir nicht so ohne weiteres umsetzbar sind werden ausgetauscht. 

Die Schulter ist unheimlich komplex und dabei unheimlich empfindlich. 

Ich werde sehen ob sich was tut, ansonsten ändere ich die Strategie. Meine Waden habe ich schließlich auch zum Wachsen gebracht und das nur mit Eigengewicht und einer Treppenstufe. 

Ja, ja, ja, ich glaube der wird ganz gut!

Megaeinheit! Steigerung in allen Übungen. Tolles Muskelgefühl und am Ende noch mal ordentlich die Schultern genudelt.

Die Überzüge am Kabelzug machen mir noch etwas zu schaffen, so richtig flutscht die Technik noch nicht. Ich habe dann den Seilgriff, gegen die Stange getauscht, ging erstmal besser. Ich muss vorallem daran denken, daß meine Arme einfach nur steife Stöcker sind und schon mekrt man es im Rücken.  Gab daher erstmal nur Technik. 

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.