Jetzt aber wirklich rumgeräumt und backen

Ich habe wirklich lang geschlafen. Nicht das besonder viel nachzuholen gewesen wäre, einfach nur weil ichs kann. 

Gestern abend endete mit einer kleinen Schokoesskalation und ein paar Tränen. Irgendwie vermisse ich meine Mini doch schon noch sehr. 

Wir fahren ein paar Kleinigkeiten einkaufen. Morgen Abend soll es Kalbsschnitzel geben und ich habe Lust zu backen. Knerken (ostfriesische Kekse, ähnlich wie Zwieback nur in köstlich) sollen es werden. Irgendwie bin ich durch die ganzen Instagramm Weihnachtsbäckereipost doch angefixt worden. 

So ruht der Teig während mein Mann sein Arbeitszimmer neben meinem einrichtet und ich diese Zeilen schreibe. 

Meine Laune ist durchaus wirklich gut. Ich bin fröhlich, voller Tatendrang und schmiede eifrig Pläne. 

Erster Versuche Knerken – das Hirschenhornsalz riecht ein wenig nach Katzenpisse

Training ist durch, Zimmer umgeräumt, Knerken im Dörrgerät. Fertig. Das heißt fast. Zehn Kilogramm Schweinenacken wollen noch in den Smoker.

Tschüss 

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.