TE 8: Pull C

Trainingsplan

Vom gestrigen Training habe ich einen angenehmen Muskelkater. 

Es war auch ganz praktisch, daß es wieder eine Änderung im Plan gab. So fällt es mir dann doch leichter nicht mit 100% einzusteigen, sondern mich langsam an die neuen Übungen heran zutasten. So wurde z.B. Schrägbankdrücken mit der Langhantel durch, Schrägbankdrücken mit den Kurzhanteln getauscht. Eine kleine aber feine Veränderung. Muss man sich doch bei dieser Variante viel mehr selbst stabilisieren. Natürlich kann man das Gewicht auch nicht eins zu eins übernehmen. 

Nach ausgewählten Übungen kommen auch noch Static Holds, das heißt man hält einfach das Gewicht und kämpft gegen die Schwerkraft. Wirklich eine fiese Nummer. 

Vom Baumarktbesuch am Freitag habe ich eine kleine zusätzliche Kabelführung für meinen Latzugtrum mitgebracht. Ich habe vor einiger Zeit Kabelsquats mit in meinen Plan aufgenommen. Soweit so gut. Der Turm ist nur leider nicht dafür ausgelegt und so scheuert das Kabel am Metallrahmen. Ummantelung ist natürlich sofort durch, das trotz Polsterungsversuchen und zusätzlicher Umwicklung. 

Abgesehen davon läuft das Kabel so auch nicht geschmeidig, manchmal hängt es, manchmal ruckelt es. Das ist jetzt nicht so geil. Vorallem dann nicht wenn man vom Gewicht nach vorn gerissen wird. Weniger tragisch, weil Gewicht noch relativ gering. Muss aber nicht sein! Schon gar nicht wenn es mit dem fast lächerlichen Einsatz von einer Eurone perfekt ausgebessert werden kann. 

Taadaa

Für heute stehen Kreuzheben und T-Bar Rudern auf meinem Plan. Genauso wie gestern werde ich heute nach Gefühl trainieren. 

Mal sehen ob ich noch eine Extrarunde unterstüzte Klimmzüge einbaue, oder eben nicht. T-Bar… habe ich nicht, mangels Landmine Halterung muss ich da improvieseieren (Memo an mich: Landmine mit ohne zum Schrauben wünschen). Vorher habe ich die Langhantel unter mein Rack geklemmt. Keine wirklich optimale Lösung. Für heute werde ich es mit der Beinerweiterung für meine Bank probieren. Die Trockenübungen waren relativ viel versprechend. 

Hoch die Ärmchen

Locker, leichte Einheit. Kreuzheben 5×5 mit 40kg, keine Klimmzüge, dafür ist meine T-Bar-Lösung echt gut! Morgen mache ich einen Tag Pause. So geht es diese Woche weiter – 2on/1off – nächste Woche geht es dann mit gewohnter Frequenz  und Power weiter. 

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.