Langsam an einander gewöhnen und wie Urlaub

Die Nacht war weniger schlaflos als die letzten Nächte. Lex hat geschlafen wie ein Murmeltier. Zweimal waren wir raus Pipi. Was nicht weiter schlimm war, weil ich eh eine Pullertante bin.
Er hat friedlich sowohl bei uns im Bett, als auch in seinem Hundebett geschlafen. Er fordert sehr viel Körperkontakt ein – was jetzt, gerade nach Verlust seines Rudels, wirklich wichtig ist.

Lex macht was Babys machen schlafen

Es ist jetzt ein kleiner Spagat für mich. Ich habe diesen, meinen kleinen Blog, für mich und Lex bekommt seinen eigenen. Dennoch wird es sich in Zukunft wohl immer mal wieder überschneiden, weil Lex nun einfach auch zu mir gehört und eine wichtige Stütze in meinem Leben sein soll. Andererseits mag ich hier auch vorallem schreiben wie es mir geht und wie ich mich fühle. Es soll nicht zu einem Welpentagebuch mutieren. Ich glaube ein guter Kompromiss für mich wird sein anstelle von Welpengeschichten, einfach nur einen Link zur Welpengeschichte, Fotos, etc. zu hinterlegen.
Ich weiß und ich verstehe, daß es für Außenstehende oft schwer nachzuvollziehen ist und auch irgendwann nervig wird wenn man nur noch vom Welpen spricht – geht mir ja bei bestimmten Themen, zu denen ich wenig bis gar kein Bezug habe, ähnlich.

Ganz kurz noch zum Assistenzhundeblog, wir werden noch ein, zwei Wochen Material sammeln und ihn dann online stellen.

Wie geht es der Knoppes?
Gut, sehr gut! Etwas überfordert vielleicht (natürlich, mein gewohnter Tagesrhythmus fliegt gerade aus sämtlichen Fugen), aber durchaus gut gelaunt und positiv gestimmt. Die Nacht war wirklich gut, keine Albträume, durchaus angenehme Träume.

Es hat eine Weile gedauert bis ich einschlafen konnte, nach dem ich kurz raus musste. Es lag dabei aber auch mehr Entspannung als Ärger, um die verpassten Stunden Schlaf, in der Luft.

Mein Mann ist heut Vormittag kurz in der Firma. Ich habe derweil die nächste Kochbox in Empfang genommen. Gestern Abend gab es selbstbelegte Pizza und etwas Süßkram (ich muss ehrlich zugeben an meinem Eis kaue ich mit einer solchen Unlust, daß ich den Becher inzwischen schon zum 3. Mal in die Trühe zurück geschmissen habe – eigentlich undenkbar!). Ansonsten schlagen mir Fertiggerichte auch einfach auf den Magen. Der Pizzateig war eben gekauft und das merke ich praktisch sofort.

Ich freue mich wirklich auf die Kochbox. Frisch gekocht, gute Zutaten und das alles ohne nerviges Rezepte blättern. Ja, ich denke, ein zwei Boxen werden wir uns noch gönnen. Gerade jetzt auch einfach eine erhebliche Erleichterung.

Den Morgen verbringe ich mit Papierkram. Mein Girokonto muss immer noch umgezogen werden – der heiß angepriesene Umzugsservice der neuen Bank, funktioniert eben nicht bei meinem Konto. Sei es drum. Ich habe nicht mehr als eine handvoll finanzielle ‘Verpflichtungen’. Wird hoffentlich nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen diese händisch umzuziehen.

Ich habe mir das Hundesteuerformular besorgt – ich glaube ab der 12. Woche muss ein Hund angemeldet werden -, Tasso ist erledigt (das ist absolut wichtig, registriert eure Tiere!).

Dann hat Niedersachen ja noch dieses unglaublich tolle Hunderegister. Jeder Hundehalter ist verpflichtet dort – kostenpflichtig – seine Tiere anzumelden, jedes Tier einzeln, jedes Tier kostet… Sinn und Zweck ist sinn- und zwecklos. Sie bieten nichts was Tasso nicht kostenlos anbieten würde. Davon abgesehen beschränkt sich das Register NUR auf Niedersachen. Tasso ist kostenlos – deutschlandweit. Aber gut. Wir sind anständige Leute und halten uns an geltene Gesetzte.

Ich sprühe also wieder vor Tatendrang. Dennoch lassen wir den heutigen Tag ruhig angehen und ruhig vorbei gehen.

Tschüss

vor 2 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.