Wal und schwieriger als gedacht

Der Wecker klingelt und eine feuchte Hundezunge bahnt sich ihren Weg durch mein Gesicht. Ich geh kurz zur Toilette. Noch fünf Minuten und gehe zurück ins Schlafzimmer. Ich schmeiße mich bäuchlings auf meinen Mann.

Guten Morgenknutsch!

Mit einem freudigen winseln schmeißt auch sich Lex sich dazu. Von meinem Rücken aus versucht er uns beiden durch die Gesichter zu lecken.

Klappt.

Wir sind ein Familiensandwich und Lex ist die Olive!

rufe ich entzückt.

Aufstehen kann wirklich Spass machen!

***

Heute ist trainingsfrei. Brust und Schultern melden sich leicht. Meine Beine sind richtig fies verkatert. Ich konnte gestern auch nicht meine gewohnte Aufwärmroutine durchführen (Faszienrollen, dehnen in Anlehnung an Limber 11). Hat einfach zu doll geautscht. War nach der lange Pause aber durchaus zu erwarten.

Ehe ich so recht weiß was ich mache, stehe ich am Drucker und halte den Antrag auf Hilfeleistungen aus dem Fonds Sexueller Missbrauch in Händen. Noch bevor ich ihn halb gelesen habe, muss ich raus. Das ist doch schon ne harte Nummer.

Kürbis/Kartoffelpommes mit gefüllter Paprika

Ich gehe mit Lex zum Bach. Er ist heute gleichmaßen brav und wild. Schaufelt Kacke in sich und beißt mir in die Hand wenn ich sie ihm abnehme. Fetzt am Bach wie von der Hummel gebissen und grinst mich mit matschtriefenden Leftzen an.

Dekorativ ist er ja

Zurück im Nest hänge ich die Wäsche auf und setzte mich dann wieder an den Antrag. Mir ist schlecht. So richtig gut bekomme ich das nicht hin.

Bisschen belangloses Blabla… Ich wollte ja ein neues Layout für meinen Blog und dann mein Interview auf den Weg schicken. Neues Layout sieht toll aus, allerdings macht es seltsame Sachen mit meinen Bildern. Da muss mein Mann nochmal gucken. Ich wollte erst danach mein Interview abschicken, da dadrin auch ein Link zu meinem Blog ist. Ist doch alles etwas unübersichtlich geworden. Hätte auch nicht gedacht, dass ich so viel schreiben werde.

Spass haben

Am Wochenende ist soweit nichts geplant. Ich hoffe dann findet sich Zeit dafür.

Tschüss

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.