Trainingsfrei und ein paar Gedanken

Weil ich doch mehr dazu schreibe, bringe ich das mal in einem extra Beitrag unter.

Heute ist trainingsfrei.

Ich habe schon auch einen ordentlichen Muskelkater. Hält sich aber soweit im Rahmen und ist nicht auffallend stark oder gar einschränkend. Donnerstag und Freitag steht je noch eine Einheit an, Samstag und Sonntag ist frei. Ich denke eine deutliche Reduktion und eine Beschränkung auf Grundübungen ist erstmal der beste Weg. Dann kann ich in ein paar Wochen weiter sehen.

Ich hatte in meiner Trainingsgruppe geäußert, daß ich derzeit massiv unzufrieden bin und meine Ziele ohne nachhelfen nicht schaffen werde. Natürlich gab es da Gegenwind. Wohl auch berechtigt. Ich denke pausenlos darüber nach – auch wenn ich schon versucht habe es mir aus meinem Kopf zu schreiben.

Ich gehe ersteinmal einen anderen Weg. Weg von meinem bisherigen Trainingsplan, der einfach auch mindestens 6 Einheiten/Woche fordert – aktuell schaffe ich das nicht. 3on/1off hat eine Zeit funktioniert. In der momentanen Situation fehlt mir einfach die Kraft dazu.

Ich möchte meine Ernährung weiterhin nicht tracken. Es hat meiner Essstörung nicht unbedingt gut getan. Ich genieße das Intervall Fasten sehr, absolut mein Ding.

Ich bin aber durch mein nicht mehr tracken nicht mehr im ganz so optimalen Bereich was die Proteinzufuhr angeht. 1-1,5g/kg Körpergewicht ist doch etwas zu wenig – meiner Meinung nach. Also schraube ich erstmal hier. Dann habe ich mir auch einen anderen Plan angeguckt.

Aus der Gruppe kam der Tipp mit Wendler 531 – ja, wirklich schon mal angeguckt und als zu langweilig empfunden. Vielleicht fand ich die Rumrechnerei auch zu kompliziert. Ja, ich fand es zu kompliziert. Man kann aber auch einfach seine Daten eingeben und es ausrechnen lassen. Ich lass das einfach mal unkommentiert…

Vielleicht ist es aber auch genau das was ich gerade brauche. Grundübungen ohne viel Schieschie und Schnick Schnack.

Wie meine Proteinzufuhr derart runter gegangen ist? Weiß ich nicht. Wahrscheinlich habe ich einfach irgendwas vergessen. Nen Shake, nen Snack. Was auch immer. Klingt komisch. Ist aber so.

Also mehr an Protein und ein abgespeckter langweiliger Plan – der, wenn ich ehrlich bin, schon auch ziemlich rockt.

Ich habe einfach nur Angst, daß mir die Zeit davon läuft. Ich bin einfach ganz weit weg von einer normal langen Lebenserwartung. Die Zeit wird nicht reichen für mehr an Armen und Beinen.

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.