Meh und so einfach ist das*

Mein Mann ist heute bei mir. Ich bin sehr froh darum, denn gleich nach meiner morgendlichen Gassirunde ist meine Kraft auch schon weg.

Dennoch wühle ich etwas im Garten. Die Blumen im Keller müssen raus. Trostlos und leer sieht die Terrasse aus… Meine Blumen können hier hoffentlich Abhilfe schaffen. Dann widme ich mich meinem Trainingslogbuch. Die letzten Einheiten habe ich auf einen Zettel geschmiert. Ich muss es ordentlich haben. In der Zwischenzeit telefoniert mein Mann mit meiner Krankenversicherung. Es geht um einen möglichst baldigen Termin bei einem Tiefenpsychologen. Die Kundenbetreuerin erklärt, daß sie bereits mehrere Therapeuten durch gefragt habe, sie aber eine Wartezeit von mindestens 12 Monaten haben. Ich müsse eben dort anrufen und mich auf diese Liste setzen lassen. Hätte ich das vor einem Jahr schon getan, müsste ich jetzt nicht mehr warten. Sie gibt uns einen Protip. Ich soll einfach nochmal alle Therapeuten – die sie bereits angerufen hat – anrufen und mir notieren wann ich angerufen habe und wie lang die Wartezeit ist, dann schicke ich ein Schreiben was ich dann daraus aufsetzen an meine Krankenversicherung mit dem Vermerkt, dass ich keinen Therapieplatz in absehbarer Zeit finden kann. Das Schreiben wird dann an den bösen MDK weiter geleitet und die prüfen dann ob die Krankenversicherung auch einen Therapeuten ohne Kassenzulassung bezahlen darf…

Ich habe nicht mal die Energie dazu ein paar bissige Kommentare zu schreiben. Es ist so sinnvoll und unbürokratisch. Es spart auch jedem beteiligten jede Menge Zeit und Geld.

Ich würde gern meinen Tag hier und jetzt beenden.

Es geht in den Keller. Ich kümmere mich um die Wäsche. An einem Handtuch hängt ein dicker Fussel. Ich weiss auch nicht wie ich auf die Idee komme. Natürlich ist es eine dicke Spinne. Irgendwie werde ich immer empfindlicher was arachnoide Krabbeltiere betrifft.

Die Myrmica Rubra freut es

Weiter geht es. Kniebeugen. Die fehlen mir heute noch zu meinem Glück. Das Training wird aber ziemlich gut.

Merkzeichen… Soll ich einen Wiederspruch einlegen? Ich müsste eines der anderen Merkzeichen beantragen um mein B zu bekommen. H… Hilflos. Ja. Aber nicht im Sinne der Definition von H. Ich bin auf ständige Hilfe und Unterstützung angewiesen. Aber eben nur psychisch krank. Ist das gerecht?

Ich habe aktuell nicht die Kraft auch noch an dieser Front einen aussichtslosen Kampf zu führen.

Tschüss

*Anm. d. Red. (also von mir Knoppes): Dieser Post kann Spuren von Ironie enthalten.

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.