Unterwegs

Heute fahren wir Schwiegervater besuchen. Schließlich soll er unseren Familienzuwachs auch mal in echt kennen lernen und nicht nur auf Bildern sehen.

Nach einigen Startschwierigkeiten beginnt dieser Morgen ganz gut. Etwas erschreckt stellen wir fest, daß am nächsten Sonntag schon unser dritter Hochzeitstag ist. Traditionell werden wir ihn schottisch begehen. Schließlich haben wir uns in Schottland verlobt und auch dort geheiratet. Wir planen das Menü. Haddock, Schellfisch muss her. Im letzten Jahr hatten wir einen ganzen Fisch, den dann selbst zerlegt und geräuchert – das machen wir uns diesjahr einfacher. Räuchern werden wir selbst, aber filitieren fällt aus. Das Frühstück wird natürlich englisch, Bacon, selbstgemachte Tattie Scones und alles was dazu gehört. Letztes Jahr gab es außerdem Cullen Skink, Fish and Chips, Haggis mit Neeps and Tatties und als epischen Nachtisch eine frittierte Schweinerei, Shortbread, Flapjacks und Tablets. Abgesehen vom Haggis alles selbstgemacht.

Beim durchblättern vom Rezeptbuch fällt uns wieder einmal auf das Brose das gälische Wort für Brühe ist. Na toll… Ich heisse also Brühe mit Nachnamen.

Wir sind lang unterwegs. Zwischenstopp in einer Apotheke. Ich brauche irgendwas für mein Handgelenk. Eine Bandage aus Neopren haben sie vorrätig – perfekt Es ist unheimlich warm und der Himmel blau. Mein Mann hat mir ein Eis versprochen und so sammel wir Schwiegervater ein und gehen in die nächste Eisdiele. Ich bin immer wieder sehr angespannt. Lex ein Lamm an meiner Seite. Er ist so gut. Ist der Knoten endlich geplatzt? Im Anschluss fahren wir zu Schwager und hm, was ist denn sein Sohn für mich? Großneffe? Was auch immer er verwandschaftlich für mich sein soll, er ist cool. Überhaupt freue ich mich alle wieder zusehen. Dennoch ist der Tag sehr anstrengend und ich verliere mich immer wieder selbst.

Auf der Heimfahrt kann ich kaum die Augen offen halten. Lex schläft direkt auf meinem Schoß. Tief und fest. Ein kleines Paket.

Tschüss

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.