Deutlich besser…

Wir haben gestern noch über den bevorstehenden Ausflug gesprochen. Ich denke mein Mann sollte wirklich alleine fahren. Er freut sich darauf und wenn ich dabei bin kann es entweder richtig gut oder eine Vollkatastrophe werden. Anbetracht meiner momentanen Stimmung wird es eher letzteres. Als hätten wir auf ein Zeichen gewartet, hat während des Gesprächs auch noch der Veranstalter angerufen. Ich bin dringend dafür, daß mein Mann sein Hobby wieder aufnimmt. Er braucht es einfach. Auszeiten sind wichtig. Bald ist der Termin in der MHH. Ich profitiere durchaus von der Botox-Behandlung. Meine Stimmungsschwankungen werden dadurch weniger intensiv, was mich wieder handlungsfähiger macht. Dann können wir weiter sehen und zusammen was planen. Schottland wäre das Mindeste. Wandern in den Highlands. Nur mein Mann, Lex, ich und nichts.

Was einen Klinikaufenthalt angeht, so haben wir unsere Hundetrainerin nach einer Tagesbetreuung für Lex gefragt. Sie hat uns eine Adresse geben, die wir uns definitv näher angucken werden. Dann sind wir auch an der Front gewappnet und ich habe keine Ausrede Lex mehr.

Wir waren schon sehr früh unterwegs Lex und ich. Entsprechend lang erscheint mir der Vormittag. Ich putze mich durch das Erdgeschoss. Es trägt einfach auch zu meinem Wohlfühlfaktor bei. Jetzt ist die Energie dafür da. Also los. Ich ziehe das volle Programm durch: Staubwischen, saugen und den Dampfreiniger habe ich auch ausgepackt. Fehlen nur noch Keller und der erste Stock. Es hat heut Nacht in den Keller geregnet. Mal wieder. Durch den Lichtschacht in der Terrasse, ist ja nichts Neues, aber auch im kleinen Flur in dem die Gefriertruhe steh und an einen weiteren Schacht. Auch das ist eigentlich nichts Neues, wenn man die Spuren an Tapeten und Fliesen so anschaut und an vergangene Starkregen denkt.

Heut Abend kommt mein Wocheneinkauf. Toll. Ich mag das. Es spart Zeit und Geld. Wie lässig den Einkauf nur noch einräumen zu müssen. Mein neues geliebtes Cocos Eis ist auch dabei.

Das Training war sehr anstrengend. Trotz Deload bringt es mich schnell an meine Grenzen. Es ist aber auch großartig und macht auch Spaß. Danach versenke ich mich in einer eiskalten Badewanne – ich liebe das. Eiskalt baden oder duschen. Tut gut. Erfrischt und macht den Kopf klar.

Tschüss

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.