Fast geschafft

Abgesehen vom abklingendem Gefühlschaos war der gestrige Tag sehr ruhig. Am Abend sind wir zur begleiteten Gassirunde aufgebrochen. Alles absolut im grünen Bereich. Lex macht was ein Junghund macht – Blödsinn, Grenzen testen, sich selbst entdecken. Da gibt es keine besorgniserregenden Auffälligkeiten. Er ist jung, er muss viel lernen.

Mir geht es besser. Mein Optimismus ist zurück, meine Zuversicht ist wieder da. Wir arbeiten an uns. Ich arbeite hart an mir. Beste Voraussetzungen für ein großartiges Miteinander.

Der Morgen startet für mich etwas schleppend. Überaus unangenehme Mädchenschmerzen, lassen mich nur im Schneckentempo vorwärts. Manchmal ist das eben so. Heute ist so oder so trainingsfrei. Morgen sehe ich dann weiter. Mein Mann hat für heut Vormittag einen Termin beim Zahnarzt. Wir gehen vorab gemeinsam Gassi. Heut Abend steht noch ein letzter Termin an, dann sind wir für diese Woche durch.

Ich glaube dieses krasse Gefühlsauf und -ab ist in unserer momentanen Situation aber auch ganz normal. Es ist einfach so viel Neues, es fehlen eine ganze Menge Erfahrungswerte, jeder Tag ist eine neue kleine Herausforderung, viel lernen, viel üben und ja, immer noch ein Kennenlernen. Am Montag ist endlich der Termin bei Prof. Krüger. Diesmal werde ich ganz allein zu ihm rein gehen. Ich bin ganz zuversichtlich und freu mich sogar ein wenig darauf. Sicher werden wir wieder über einen Tagesklinikaufenthalt sprechen. Ich hatte es ja wirklich versucht einen Platz dort zu bekommen. Wir hatten da eine einwöchigen Aufenthalt ausgemacht. Leider hat dann die Rücksprache nicht ganz geklappt und wir haben auch nicht weiter nachgehakt. Ob aus fehlender Kraft oder aus angstmotiviert, wahrscheinlich eine Mischung aus beidem. Aktuell würde es eher schwierig werden. Wir haben zwar eine gute Adresse für eine Tagesbetreuung für Lex, dies sollte aber auch langsam angegangen werden und steht definitv ganz oben auf unserer Todo-Liste für die nächste Woche.

Tschüss

vor 3 Jahren

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.