Trainingsfrei und Regen

Es regnet, draußen ist es kühl und etwas duster. Ich war im Regen mit Lex los. Ohne Worte und nur einen Bruchteil an Leckerlis. Heute geht es um Grenzen setzen. Ich nehme mir die Haustür vor. Es fordert mich unheimlich. Es klingelt oft. Der Wocheneinkauf wird geliefert – Mist, habe meinen Magerquark vergessen. Mein Mann hat Fleisch bestellt. In den Pausen sitze ich an der Playsi. Schlecht, schlecht, schlecht. Mein Handgelenk macht mir jetzt wieder richtig zu schaffen. Das stundenlange Halten vom Controller ist echt nicht gut. Erst spät setzte ich mich an meinen Blog, an Lexs Sonderposts und an den Tag. Es ist trainingsfrei. Mein Kopf ist leer. Ich mag nichts essen und mich auch nicht anderweitig beschäftigen.

Mein Kopf ist leer geschrieben für heute.

Tschüss

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.