Depression und wieder besser

Zurück von einer Reise in die Depression. Ich hoffe zurück…. Die letzten Tage habe ich mehr oder weniger damit verbracht im Wohnzimmer auf dem Parkett zu liegen und an die Decke zu starren. Training war nicht drin. Selbst Gassi gehen war nicht drin. Kein Haushalt, kein Essen kochen. Nur atmen und liegen. Das allein war schon unvorstellbar kräftezehrend. Seit gestern Mittag geht es mir insgesamt wieder etwas besser. Eine leichte Fröhlichkeit ist da und auch eine Vorfreude auf die nächste Gassirunde und das heutige Training. Das Rumliegen hat meine Nackenmuskulatur derart verspannt, daß ich meinen Kopf kaum drehen kann. Mal sehen wie es sich nach der Aufwärmrunde anfühlt.

Entsprechend meiner Stimmung gab es in den letzten Tagen viel Eis, Schokolade und Pizza. Nicht bis zum Erbrechen, aber doch mehr als ein gutes Gefühl erlaubt.

Ich kümmere mich um meinen und um Lexs Blog. Ja, ich fühle mich besser. Da ist wieder etwas Leben drin.

Im Training versuche ich nicht zu übertreiben. Eigentlich wollte ich voll in den neuen Zyklus einsteigen, habe mich dann aber für eine Mischung aus neu und Deload entschieden. Mein Nacken wird es mir danken. Dicker Muskelkater auf die ohne hin starke Verspannung ist jetzt nicht so geil.

Ich mache die Wäsche und sperre die Sonne aus meinem Haus.

Tschüss

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.