Noch lange nicht

Es scheint doch noch nicht überstanden… Wir gehen zusammen Gassi. Ich bin kaum anwesend. Mein Kopf ist voll und leer. Ich fühle mich als hätte mir jemand Blei in den Körper geschüttet. Schwer. Unbeweglich. Mein Nacken hat mir die halbe Nacht zu schaffen gemacht. Die andere Hälfte von schmerzhaften Mückenstichen unterbrochen. Die haben wirklich fies gepiekst. Unruhiger Mann. Unruhiger Lex. Unruhiges Gassi.

Den Morgen versuche ich meinen Nacken zu entlasten. Bewegung würde gut tun. Ich kann nicht. Bin wie angewurzelt. Verwachsen mit Sofa und Kissen. Ruhe. Die Zeit vergeht unheimlich langsam. Zweimal klingelt es an der Tür. Zweimal muss ich mich aufraffen und öffnen. Es ist unglaublich heiß. Lex kommt nur durch Körperkontakt zur Ruhe. Kleine Heizung Bebimann.

Nein. Das ist nichts.

Tschüss

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.