Trainingsfrei und nein

Kein Training. Ja. Nein. Offiziell wäre heute trainingsfrei. Inoffiziell nagt das schlechte Gewissen an mir. Nein. Ich muss einfach noch ein paar Tage Pause machen.

Mein Mann hat mich heute Morgen mit liebevollen Worten geweckt

Knopfi, kannst du mir helfen? Lex hat geschurzt…

Es war noch keine sechs Uhr. Verzweifelter Mann. Vollgeschurzter Hund. Also mich aus dem Bett geschält, Seife eingesammelt und raus. Lex abgeduscht, angezogen und gassifertig gemacht. Ja, das war wieder eine Runde zum Abgewöhnen. War wohl etwas zu viel der Aufregung und entsprechend heftig viel der Zahneinsatz aus.

Ich bemühe mich wirklich um ein souveränes Auftreten. Ich denke aber Lex weiß sehr wohl Lethargie von Souveränität zu unterscheiden und entsprechend verhält er sich. Zurück im Haus wird er zwangsgeboxt und zur Ruhe gebracht. Er ist total überdreht. Mein Mann macht sich arbeitsfein. Ich rumpel in der Küche. Langsam bin ich etwas mehr ich selbst. Ich stehe nicht mehr völlig neben mir. Dennoch weiß ich nicht mit was, oder wie ich den Morgen verbringe. Diese Szene fehlt einfach.

Nachher kommt auch noch die Lebensmittellieferung. Ich kann auf eine klingelnde Tür wirklich verzichten. Spüre schon jetzt wie sich mein Hals langsam zuschnürrt.

Meinen Mann macht die aktuelle Situation auch sehr zu schaffen. Kein Wunder.

Heute soll der heißeste Tag des Jahres werden. Ich hoffe nicht hier. Schon jetzt liegen alle man – Frau und Hund – flach. Pause ist für uns beide dringend angeraten.

Ich bin einfach nur noch genervt. Genervt von mir selbst. Ich mag fröhlich sein. Ich mag den Tag genießen können. Stattdessen prallt einfach alles an mir ab.

Das Schreiben meiner Krankenversicherung ist da. Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll. Die Kosten für einen Therapeuten ohne Kassenzulassung werden nicht übernomme blablablablubber Textbaustein. Ich soll mich an erstmal andie KVN bzw an die Terminservicestelle der Krankenversicherung wenden. Wollen die mich verarschen! GENAU das habe ich in meiner Anfrage geschrieben. KVN Emfehlung lag bei + der Hinweis auf den E-Mailverkehr bzgl. Terminservicestelle und deren tollen Vorschläge die mich nicht behandeln wollten! Zum Glück ist meine “Sachberarbeiterin” im Urlaub ich habe tatsächlich zum Telefon gegriffen. Wäre unschön geworden. Ich bin die dumme Kuh und ihre Textbausteine so leid. Die macht sich nicht mal die Mühe so zu tun als hätte sie mein Schreiben gelesen. Sicher gibt es Spielregeln an die sich alle Beteiligten halten müssen. Aber so nicht!

Jetzt verfickte Menschheit! Was soll ich bitte machen! Die Kosten einer Therapie werden nicht übernommen. Schickt die mir jetzt wieder einen Orgenspendeausweis zu? Ich sehe es nicht ein die Kosten einer Therapie auch privat bezahlen zu müssen. IWas kann ich dafür, daß nicht genug Kassenzulassungen herausgegeben werden. Was kann ich dafür, daß man auf den Zulassungen hockt als wären es goldene Eier!

Kann man sich jetzt langsam vorstellen warum es so viel Kraft kostet Hilfe zu finden bzw. diese dann auch zu bekommen?

Ja. Ich weiss nicht. Es schwebt einfach nur eine riesen Resignation über mir. Wenigstens habe ich jetzt noch was in der Hand um der RV zu verdeutlichen, daß ich hier in keiner Weise mein Leben chille sondern einfach keine andere Wahl habe.

Und niemand da. Lex muss sich erholen und ich warte bis jemand für mich Zeit hat… Oder auch nicht.

Tschüss

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.