Da klopft wohl die Verlustangst…

Vielleicht auch nicht krank. Oder doch, ja, Bauchweh praktisch nach jedem Essen. Die Schokolade hat es gestern abend auch nicht besser gemacht… Aber da hatte ich auch eine Weile kein Bauchweh mehr und… ach. Ich tippe stark auf das bevorstehende Ende des Urlaubs meines Mannes. Ab Montag bin ich dann wieder alleine. Es ist praktisch ein Sonntagsblues, der seit Dienstag da ist.

Während Mann und Hund in der Stadt sind, lege ich mich in die Badewanne. Einerseits tut es gut, anderseits bin ich nun irgendwie doch kaputt. Ich lese ein paar Seiten. Bei Lex ist heute keiner zuhause. Es grüßt das Pubertier. Leute die stehen bleiben und ihn ansprechen und Kinder haben es ihm angetan. Im Grunde klappt es aber ganz gut.

Es rumpelt an der Tür und da sind sie auch schon wieder. Mein Mann bleibt nur kurz, er möchte eben noch in den Supermarkt. Derweil mache ich mir etwas zu Essen. Warm darf es sein, aber nicht im Bauch weh tun. Lex bekommt eine halbe Ration, die andere muss er sich ein wenig erarbeiten.

Als ich gestern Abend an die Box mit seinen Spielsachen gegangen bin sind mir einige tote Ameisen aufgefallen. Nicht schon wieder… Irgendwie hat es die Bande geschafft eine der Abdichtungen zu überwinden. Einzelna Ameisen gehen auf Entdeckungsreise. Soweit nicht schlimm, sie finden nicht zurück und sterben dann. Ich war aber der Meinung das Loch gut genug gestopft zu haben. Nö. In unserer Abwesenheit haben sie sich wieder ans Werk gemacht. Ich habe die Abdichtung komplett neu gemacht. Jetzt dürfte keiner mehr auf die Reise gehen. Blöd wird es erst wenn fremde Ameisen den Einstieg entdecken und dann wie im gefundenen Schlaraffenland dort einfallen.

Mein Training werde ich ab nächster Woche weiter führen. Ich hasse Menschen denen einfach alles so zugeworfen wird. Keine Ahnugn von oben und unten haben und dennoch Erfolg haben! Wenn ich ernährungstechnisch die Zügel auch wieder straffer in die Hand nehmen, sollten die Flauschigkeit fast von alleine verschwinden. Wäre schade um meine neue Jogginghose und meinen zu massiven Beingainz…

Tschüss

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.