Lebenszeichen

Mein letzter Blogpost ist schon eine Weile her. Ich bin zur Zeit wenig motiviert diesen meinen kleinen Blog zu schreiben

Es gab ein paar sehr gute Tage mit Ausflügen und Lachen und Spaß und es gab ein paar schlechte Tage mit Tränen und bösen Worten. Die Nebenwirkungen scheine ich soweit überstanden zu haben. Anfang Dezember ist der nächste Termin beim Psychiater, nächste Woche habe ich einen Termin in der Diakonie und dann auch den für das cMRT.

Ich bin soweit weg vom Training wie noch niemals zuvor. Ich gebe mir Zeit bis zum Jahreswechsel. Ich brauch die Pause. Entweder steige ich dann wieder ein, oder das Kapitel Bodybuilding ist für mich abgeharkt. Ich habe weiterhin Spaß an Foto machen und der Bildbearbeitung. Vielleicht mutiert das zu einem neuen Hobby.

Wir hatten ein fantastischen Foto-Teambuilding-Ausflug am vergangenen Sonntag. Wir sind an unseren Lieblingsort gefahren. Lex war ganz ohne Leine unterwegs und er hat uns nicht enttäuscht. Es gab einige Herzinfarkmomente, die uns aber wirklich gut getan haben. Plötzlich stand ein Rehbock vor uns und Lex war ohne Leine unterwegs. Wir dachten schon wir sehen beide, Lex und Bock nicht wieder. Doch Lex kam sofort auf meinen Rückruf zu mir. Als wir dann wieder die Traute hatten ihn von der Leine

 

zu lassen, ist er Hals über Kopf einen Steilhang runter. Ich war fest der Meinung einen toten Hund wieder mit nach Hause zu nehmen. Bevor ich aber nur einen Schritt Richtung Abhang setzten konnte, stand er auch schon wieder neben mir. Allradantrieb ist nicht zu unterschätzen. Auch für meinen Mann war es ein großartiger Ausflug. Ich habe viele Fotos gemacht und wir haben den Tag einfach genossen.

 

Mehr gibt es soweit nicht zu erzählen. Zeit zum Durchatmen.

Tschüß

 

vor 3 Wochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.